Donnerstag, 7. Januar 2021

und wieder tagt der Ortsbeirat ...

Einladung zur 45. Sitzung des Ortsbeirates 7 

am Dienstag, dem 19. Januar 2021, 19:30 Uhr,  Bürgerhaus Nordweststadt, Walter-Möller-Platz/Nidaforum 2 (SAALBAU Titus Forum), Großer Saal (begrenzte Platzkapazität für Gäste). Bitte beachten Sie die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung

Zur Tagesordnung und den Anträgen geht es hier,

Freitag, 1. Januar 2021

Alles Gute fürs neue Jahr


Wir wünschen Ihnen allen ein gutes, vergnügliches und gesundes Jahr 2021.



Samstag, 19. Dezember 2020

Ebbelwoi-Express hält bald auch in Rödelheim


... das könnte man zumindest glauben, wenn man die neue Bemalung in der Bahnhofsunterführung auf sich wirken lässt. Wir wollen wissen: wie gefällt euch die Gestaltung? 

Kommentare: 
»Wie schade, dass der Ortsbeirat sich keinen Bürgerdialog und keine Beteiligung der Rödelheimer KünstlerInnen-Szene vorstellen konnte. Dies hätte ein spannendes partizipatives Gestaltungsprojekt werden können, vielleicht ja sogar unter der fachlichen Leitung des ausgewählten Künstlers.«
»Wie schade, dass die gewählten Motive 08/15 Style sind. Alles schon gesehen und langweilig (in der Stadt sind diese Motive an vielen Orten), ich hätte mir mehr Mut gewünscht. Viele Freund:innen von mir denken ebenso. Ein Dialog hätte sicher gut getan, gerade für einen sehr zentralen Platz in Rödelheim. In den Stadtteilen ist Partizipationsmöglichkeit der Bewohner:innen eh sehr dünne, was Mitgestaltung/-bestimmung betrifft.Wie war das? Wer bezahlt, bestimmt?«
»Super gut ! Hoffentlich bleibt es lange so und wird nicht zugeschmiert!«
»Jedes der Motive an sich schön. Für sich gesehen aber verdrängend, unzeitgemäß bis befremdlich. Der Adler wirkt völlig schräg. Eine Bekenntnis zu was?! Wohl hoffentlich NICHT ein naives Bekenntnisdiktat zur Frankfurt Eintracht oder schlimmeres?! Unser modernes Frankfurt hat doch aktuelleres zu bieten. Wie wär´s mit Green-City und Vielfalt? DER ADLER MUSS WEG!«
»Naive Malerei, lieblos aneinander gereiht, wenig kreativ. Sehr schade.«
 
 

Samstag, 12. Dezember 2020

Kurzfilmalarm!

https://media.kurzfilmtag.com/2020/fb-header.jpgEinmal im Jahr, am 21. Dezember, verwandeln sich landauf, landab die unterschiedlichsten Orte in temporäre Kinos. Dort, aber auch in vielen „echten“ Kinos bestimmt dann das kurze Format den Spielplan. Über 25.000 Zuschauer*innen machen sich am kürzesten Tag des Jahres zwischen Husum und Konstanz auf den Weg, um auf professioneller oder improvisierter Leinwand in kurzfilmische Welten einzutauchen. Daneben locken am 21. Dezember auch Fernsehen und Internet mit kurzen Streifen aller Couleur. Öffentliche Einrichtungen, Vereine, Unternehmen, Privatpersonen und natürlich Kinos sind dabei, wenn ein breites Publikum den Kurzfilm in all seinen Facetten feiert: als Einstieg in die Filmwelt für den Nachwuchs, als Kabinettstück gestandener Filmemacher*innen, als Spielwiese für Experimentierfreudige. Gleichzeitig wird mit dem eintägigen Filmfest auf die hohe Kreativität und Produktivität der deutschen Kurzfilmszene aufmerksam gemacht. 

In Rödelheim wird der kürzeste Tag des Jahres als Kurzfilmtag in der Stadtteilbibliothek Rödelheim gefeiert: am 21.12. um 16 Uhr. 

 

 



Mittwoch, 2. Dezember 2020

Film: Life is strange.....

Wer gerne mal einen surrealen Blick auf die Corona-Zeit werfen möchte, dem empfehlen wir die neuste Filmproduktion von RaUM in Kooperation mit Gallus Zentrum: „Life is strange“.
Zu sehen ist ein neuer und sehr unterhaltsamer Film mit Corona-Virus  aus dem RaUM für Kinder und Teenies der Evang. Cyriakusgemeinde. 

Hier gehts zum Film : Life is strange!

1. digitales T-RaUM-Fest 2020

aus 2019
Die Einrichtung RaUM für Kinder und Teenies der Evang. Cyriakus-gemeinde lädt zum Rückblick auf ein magisches RaUM-Jahr 2020 ein.

Was wäre ein RaUM-Jahr ohne T-RaUM-Fest?             Unvorstellbar! Auch in diesem Jahr muss niemand darauf verzichten.  Der RaUM startet nun im Dezember am Nikolaustag mit seiner Premiere eines digitalen Festes. 

Alle Freundinnen und Freunde des RaUMs sind herzlich dazu eingeladen, den Rückblick auf das RaUM-Jahr 2020 im eigenen Wohnzimmer mitzuerleben. Das Fest startet amSonntag, 6.12.2020  um 15.00 Uhr auf dem RaUM Roedelheim youtube – Kanal.

(www.youtube.com/channel/UCmSZQP7tf3P_Too89vN59Pg)

Dienstag, 1. Dezember 2020

Musikalischer Adventskalender mit Frankfurter Chören

Weil einige der Chöre auch schon Beteilige der Rödelheimer Musiknacht waren, stellen wir gerne diese Aktion hier vor und wünschen viel Spaß damit und eine schöne Vorweihnachszeit.Und das ist der Link, unter dem Sie den Adventskalender finden:                                          zum musikalischen Adventskalender. 

Der Frankfurter Sängerkreis stellt seine Aktion vor:  

Ab dem 1. Dezember öffnet sich immer ein Türchen unseres musikalischen Adventskalenders mit einem unserer Chöre, um Euch die Weihnachtszeit zu versüßen. Und das alles verbinden wir mit einem guten Zweck und sammeln Spenden für wohnsitzlose Menschen die im Tagesaufenthalt der Caritas Frankfurt in der Bärenstraße einen warmen Platz und Essen auch in diesem besonderem Winter finden.

Spendenkonto:Kontoinhaber: Caritasverband Frankfurt e. V., Spendenzweck: Ganz dicht dran, IBAN: DE78 5502 0500 3818 0635 00

Mit dabei sind die drei Chöre des Polizeichores Frankfurt, Mainevent und Mainstimmig vom Ersten allgemeinen Popchor Frankfurt, EiCappella, Bird`s Talk Vocal Jazz Ensemble, Frankfurter Spatzen, Die Mäuse - JE Familienchor Eschersheim , Die Dissonanten Tanten, Germania Preungesheim 1873 e.V., Kindechor Maria Rosenkranz, Liederliche Lesben, Vielharmonie Sachsenhausen, ChoriFeen und Starke Töne der Sängervereinigung Seckbach, Swensk Ton e.V., Ebbelvoices, Frauenchor Sound of Praunheim, "Das Ensemble noch ohne Namen", Terz und Haste Töne.

Wir verraten nicht wer sich hinter welchem Türchen verbirgt - ein bisschen Überraschung muss sein!“

 


I

Dienstag, 24. November 2020

Neues vom Ortsbeirat: Gestaltung der Bahnhofswände

Der Antrag im Ortsbeirat zur Gestaltung der Zu- bzw. Abgänge (Rampen) der Rödelheimer Bahnhofsunterführung wurde in de letzten Sitzung einstimmig angenommen:

"Der Ortsbeirat stellt aus seinem Budget eine Summe von maximal 17.000 € zur Verfügung, um die beiden Zu- bzw. Abgänge (Rampen) der Rödelheimer Bahnhofsunterführung durch den Künstler Justus Becker gestalten zu lassen. Die Gestaltung durch den Künstler erfolgt in Abstimmung mit dem Ortsbeirat und kann in zwei Teilen innerhalb eines Jahres erfolgen. Die Realisierung zumindest eines Teils noch im Jahr 2020 wird angestrebt."

 

Samstag, 7. November 2020

Erinnern nicht vergessen

Gedenkstunde zur Pogromnacht 1938 am Sonntag, 8. November 2020, 16 Uhr am Standort der ehemaligen Synagoge Rödelheim, Inselgässchen. 

Wir gedenken der jüdischen Rödelheimer Bürgerinnen und Bürger, die während der Herrschaft der Nationalsozialisten verfolgt, vertrieben und ermordet wurden. 

Es laden ein: Friedensinitiative Rödelheim, Evangelische Cyriakusgemeinde, Katholische St. Antoniusgemeinde, AWO Rödelheim, Parteien im Ortsbeirat 7, Initiative Stolpersteine, Centro Rödelheim, Courage gegen Rassismus.

Da die Veranstaltung unter freiem Himmel stattfindet, können die Auflagen im Rahmen der Coronavirus-Pandemie eingehalten werden, sie wurde somit vom Ordnungsamt genehmigt. 

Sonntag, 1. November 2020

Stadtteilbibliothek: Neue Öffnungszeiten

Während des aktuellen Lockdowns kann die Rödelheimer Stadtteilbibliothek geöffnet bleiben. Veranstaltungen können in der Bibliothek jedoch nicht stattfinden. 

Die aktuellen Öffnungszeiten:
Di 13-19 Uhr, Mi 13-18 Uhr, Do 11-14 Uhr, Fr 13-18 Uhr

Alle aktuellen Informationen auf der Website des Fördervereins der Stadtteilbibliothek Rödelheim e.V.

Mittwoch, 28. Oktober 2020

Lesung mit Jürgen Kaube abgesagt

Leider muss die Veranstaltung im Rahmen von „Frankfurt liest ein Buch“ mit Jürgen Kaube, die am Freitag, 6. November in der Stadtteilbibliothek stattfinden sollte, abgesagt werden. Wegen der erneut strengeren Maßnahmen aufgrund der Coronavirus-Pandemie können bis zunächst Ende November keine Veranstaltungen in der Stadtteilbibliothek stattfinden. Selbstverständlich werden die im Vorverkauf erworbenen Eintrittskarten in der Stadtteilbibliothek Rödelheim zurückerstattet. 

Förster e.V.

"Wilson & Oskar" Bewegung auf der Lorscher Straße


In der FNP gab es heute einen Bericht zum neuen Laden auf der Lorscher Straße mit Müslitraum und Kaffeeschaum. 

zum Artikel weiterlesen....

Mittwoch, 21. Oktober 2020

Rödelheim-West : Bank und Baum zum Geburtstag

Das kommunale "Frankfurter Programm – Aktive Nachbarschaft" wird 20 Jahre alt und es ist in genau 20 Quartieren im Frankfurter Stadtgebiet verankert. In Rödelheim -West begann  das Quartiersmanagement  seine Arbeit im Jahr 2008. Die stadtweiten Jubiläumsveranstaltungen wurden wegen der  Corona-Pandemie  zwar verschoben. Aber ein Geburtstagsgeschenk für die Rödelheimer*innen gibt es trotzdem: Anlässlich des Jubiläums wird Designer Marco Poblete in Rödelheim-West  eine Bank bauen. Ein Baum als Schattenspender wird demnächst gepflanzt.

Die Nachbarschaftsbank baut der junge Designer Marco Poblete ( http://www.marcopoblete.de) mitten in der Siedlung Zentmarkweg-Wolf-Heidenheim-Straße mit Blick auf Wohnhäuser und den Spielplatz.  Sie ist ausdrücklich als Einladung gedacht, sich auf ein „Schwätzchen“ niederzulassen.

Läuft alles nach Plan, wird die Nachbarschaftsbank am Donnerstag, 29. Oktober 2020 fertig gebaut sein.  Für den Nachmittag ab 16 Uhr  sind alle Interessierten eingeladen, die Bank zu betrachten und beim Probesitzen zu testen. Weil es sich ja um ein Geburtstagsgeschenk handelt, gibt es dazu auch Gebäck zum Knabbern und eine Geburtstagsdekoration. Alles mit dem nötigen Abstand und mit Mund-Nasen-Bedeckung.

Unterstützt wird „Bank & Baum“ in Rödelheim durch das Quartiersmanagement Rödelheim-West (Diakonisches Werk für Frankfurt und Offenbach) und durch das städtische Wohnungsbauunternehmen ABG Frankfurt Holding.

 

Freitag, 16. Oktober 2020

Lesung zum Beethoven-Jahr abgesagt

Leider muss die Veranstaltung "Sprechen wir über Beethoven" mit Eleonore Büning, die am Freitag, 23. Oktober in der Stadtteilbibliothek stattfinden sollte, abgesagt werden. Frau Büning sieht sich verständlicherweise nicht in der Lage, aus Berlin anzureisen. Die Veranstaltung soll möglichst im kommenden Jahr nachgeholt werden. Selbstverständlich werden die im Vorverkauf erworbenen Eintrittskarten in der Stadtteilbibliothek Rödelheim zurückerstattet. 

Förderverein der Stadtteilbibliothek Rödelheim FörSteR e.V. 

Donnerstag, 8. Oktober 2020