Dienstag, 26. September 2017

Haus- und Hof-Flohmarkt überall in Rödelheim




Zum vierten Mal findet der Haus- und Hof-Flohmarkt – überall in Rödelheim – nun bereits statt. Das Prinzip ist einfach: Überflüssiges aus dem eigenen Haushalt aussortieren, vor der eigenen Haustür an einem Stand präsentieren und als neues Eigentum an die Besucher und Nachbarn günstig abgeben. Flohmarkt-Stände können im eigenen Hof oder Garten, vor der Garage oder vor dem Haus aufgebaut werden, also fast überall in Rödelheim.  Am besten sprechen Sie sich mit Ihren Nachbarinnen und Nachbarn ab und bilden eine Flohmarkt-Gemeinschaft. Zur Orientierung der Second-Hand-Schatzsucher wird im Internet, im Main-Nidda-Boten und in den Tageszeitungen veröffentlicht, wo in Rödelheim die  Flohmarkt-Stände konkret zu finden sind. Damit die Standorte leicht zu erkennen sind, sind dort Luftballons mit dem Erkennungszeichen aufgehängt. Teilnehmen können Privatpersonen. Gewerbliche Anbieter (auch Reisegewerbe) sind ausgeschlossen.- Der Verkauf von Speisen und Getränken erfordert eine Genehmigung des Ordnungsamtes. - Der Haus- und Hof-Flohmarkt findet auch bei schlechtem Wetter statt.
Anmeldung: telefonisch vom 2.10. – 15.10.2017 unter Tel.  069- 17428489 oder persönlich im Nachbarschaftsbüro, Westerbachstraße 29, donnerstags von 15.00 – 19.00 Uhr oder per Mail: hausundhof-roedelheim@gmx.de
Ausgabe der Luftballons: bitte möglichst persönlich im Nachbarschaftsbüro abholen 
Hier geht es schon mal zur Flohmarkt-Karte, die dann nach und nach aktualisiert wird: Flohmarkt-Karte.

Freitag, 22. September 2017

Lesung "Der Schleier im Main"

Clemens Bachmann.
Foto: Societäts Verlag
Clemens Bachmann stellt Alexandre Dumas’ wiederentdeckten Frankfurt-Roman vor

Frankreich ist 2017 das Gastland der Frankfurter Buchmesse. Einhundertfünfzig Jahre zuvor, 1867, besuchte Alexandre Dumas, der berühmte Autor der »Drei Musketiere«, Frankfurt zur Zeit der preußischen Besetzung. Begeistert von der Liberalität der Frankfurter Bürger und entsetzt über die preußische Schreckensherrschaft schrieb er »Der Schleier im Main«, einen großen historischen Roman, zugleich eine dramatische Abenteuer- und zu Herzen gehende Liebesgeschichte und eine Hommage an das Frankfurt des 19. Jahrhunderts.

Der Herausgeber Clemens Bachmann hat den nie ins Deutsche übersetzten Roman wiederentdeckt und nacherzählt.
»Eine wirkliche Entdeckung!« (FAZ)

Clemens Bachmann, geboren 1951, Bauernsohn aus der Wetterau und ehemaliger Häuserkämpfer, war Manager eines Telekommunikationsunternehmens und widmet sich der Wiederentdeckung vergessener »Frankfurtensien«. Der Vater zweier Söhne ist seit zwei Jahren Rentner und lebt in Berlin.

Freitag, 29. September 2017, 19:30 Uhr, Stadtteilbibliothek Rödelheim Eintritt: 6,- Euro (ermäßigt 4,- Euro) Für Häppchen und Wein sorgt der Förderverein FörSteR

September in der Raumstation

Freitag, 22.9.2017, 20 Uhr
Lesung/Konzert: Chelsea Tadeyeske / Edie Roberts / Annawooh
Queerpunkt Poetry / Dark Electronica Concert

Samstag, 23.9.2017, 20 Uhr
Konzert im Roten Salon (Vorderhaus Raumstation): Old Heroes Die & Friendly Fire
Einlass 20 Uhr, Start 20:30 Uhr (pünktlich!), Ende Livemusik 23 Uhr, danach DJ Konservenmusik

Mittwoch, 27.9.2017, 20 Uhr
Konzert beim Orbitalcafé
La Poche à Trou & Blue Blistering Barnacles
Abschieds-Konzert wegen Umzug des Sängers – La Poche à Trou sagt Tschüss!
Eintritt frei, es gibt einen Hut

Samstag, 30.9.2017, 22:30 Uhr
TANZTREFFEN
Packt eure Tanzschuhe ein und kommt in die Raumstation. Die Orbital Hero*ines bringen euch zum Swingen und was es sonst noch für Bewegungsformen geben kann. Aber Vorsicht, der Besuch des Tanztreffens kann zu rhythmischen Zuckungen und/oder romantischen Gefühlen führen!

Nähere Infos: www.insel14.de

Donnerstag, 21. September 2017

#1 OPEN URBAN PUBQUIZ #6

Das OpenUrbanInstitute lädt ein:Neues Jahr, neue Fragen, gleicher Park, neues Glück!
Unser beliebtes Open Urban Pubquiz / Quiz Publique geht ins dritte Jahr und findet im September bereits zum 6. Mal statt. Ein Pubquiz - wie man es kennt - allerdings im öffentlichen Raum, konkret im Brentanopark, mit Fragen rund um Stadtkultur und Reisen samt Bilder-, Musik-, Schätz-, Klugschiss und Kuriositätenrunden!
Ihr könnt frei Teams bilden, Kostenpunkt 2 Euro, dicker Gewinnkorb und eine Trophäe!
Bock? Bitte VERBINDLICH anmelden unter: kontakt@openurbaninstitute.org
Sonntag
, 1. Oktober 14:00, Brentanopark, Treff am Rondell.
Eine Decke wäre sicherlich hilfreich. Trinkhalle und Toilette befinden sich in der Nähe.
Falls Ihr ein Team anmeldet oder mit mehreren Personen kommt... bitte dazu sagen.
Auf FB: https://www.facebook.com/events/481095862249456


Dienstag, 19. September 2017

Eröffnungsfete im Centro in Alt-Rödelheim


Das Centro lädt herzlich ein zur Eröffnungsfeier in Alt-Rödelheim 6 am Samstag, 23. September ab 14 Uhr. Mit dem Centro soll ein gemeinsamer Raum erschaffen werden, an dem Platz ist für politische Debatte und Kultur, ein Raum für nachbarschaftlichen Austausch und Vernetzung. Centro ist nicht kommerziell, parteien- oder stiftungsgebunden, sondern arbeitet komplett eigenständig und soll altersunabhängig Menschen aus Frankfurt zur Nutzung offen stehen. Er verfügt über ein Cafe, einen Veranstaltungs- und Büroraum.

Das Angebot ist ehrenamtlich und offen für jede Form der Mitarbeit. Entstehen soll hier eine lokale Perspektive jenseits gewinnorientierter Konsumtempel und der Aufbau eines solidarischen Miteinanders in der Nachbarschaft. Eine internationale Ausrichtung schafft Platz für andere Sprachen und Kulturen und klärt über die politische Lage in anderen Ländern auf. Die Verbindung von Kunst, Kultur und Politik soll zum Markenzeichen der Arbeit des Centro werden. 

Was fehlt in Rödelheim und kann vielleicht im Centro seinen Platz finden? Dies gemeinsam herauszufinden und sich kennenzulernen bei Kaffee, Kuchen, Waffeln oder Limo für die Kids, dazu lädt das Eröffnungsfest ein. Für Kinder gibt es eine kleine Spielecke, eine Buttonmaschine und um 15 Uhr das Vorlesekino. Die Ausstellung zum Comic "Kobane Calling" in den Centro Räumlichkeiten rundet das Programm ab.

Ein Hauch von „documenta“ in Rödelheim…



Neue Akzente beim neunten „Tag des Vorlesens“ am 22. September 2017

 Unter dem Motto: „Jetzt lese ich mal was vor – Rödelheimer und ihre Geschichten“,

findet am Freitag, dem 22. September 2017, wieder der stadtteileigene „Tag des Vorlesens“ statt. Zur Veranstaltung gehören Verabredungen zum Vorlesen zwischen festen Gruppen in Schulen, Kindereinrichtungen und Senioreneinrichtungen. Weiterhin werden Lesungen zu festen Zeiten in der Stadtteilbibliothek, dem Auguste-Oberwinter-Haus und bei der Freiwilligen Feuerwehr angeboten. Eine Voranmeldung ist nicht erforderlich.

Auf der Basis der vielfältigen Erfahrungen aus den Vorjahren gibt es in diesem Jahr auch neue Akzente. In Zusammenarbeit mit der Hochschule für Gestaltung in Offenbach wird von Lukas Sünder und Sitha Reis (Absolventen der HfG) eine Installationauf dem Baruch-Baschwitz-Platz erstellt. Diese Installation setzt anlässlich des Rödelheimer Vorlesetags den Prozess der Literaturaneignung als Spiel von Phantasie und Wirklichkeit in Szene. Rund um diese Installation findet dann von 13 bis18 Uhr das öffentliche Vorleseprogramm statt.

Zum Tag des Vorlesens werden Sitha Reis und Lukas Sünder den Baum auf dem Vorplatz des Rödelheimer Bahnhofs künstlich und künstlerisch erweitern. Während die Vorleser öffentlich vortragen, macht eine organisch anmutende Installation aus Wellrohren neugierig auf diese Aktion. Plastikrohre verschiedener Größen und Farben sind ineinander verwoben und wuchern um den Baumstamm und über das Kies-Beet hinaus auf den Platz. An den Rohrenden sind Trichter angebracht, die wie Blüten anmuten und sich in den Himmel strecken. Sie erinnern an Grammophone und machen darauf aufmerksam, dass es sich lohnt, an diesem Tag genauer hin- und zuzuhören. Mehr Infos zu den beiden Künstler/-innen unter www.sithareis.de und www.lukassuender.de.



Herzliche Einladung zu folgenden öffentlichen Vorlese-Aktionen:

Vorlese-Platz am Rödelheimer Bahnhof
13 – 18 Uhr (fortlaufend):
Rödelheimerinnen und ihre Geschichten
Papp-Marché, Alexanderstr. 27
15 -16 Uhr:
Kindergartengeschichten
Auguste-Oberwinter-Haus,
Burgfriedenstraße 7
11 – 12 Uhr:
Reiseberichte aus den fernsten und nächsten Orten der Erde, eine Liebesgeschichte und eine Frankfurter Geschichte
Stadtteilbibliothek Rödelheim,
Radilostr. 17-19
16.15 – 17.15 Uhr: arabisch/deutsch –
Geschichten für Kinder


Mit Lesungen innerhalb ihrer Einrichtungen beteiligen sich Kinderhaus Pusteblume

KIZ Niddagaustraße, KIZ Stichelstraße, Meta-Quarck-Haus, RaUM in der Schule (MES), Seniorenstift am Wasserturm, St. Antonius Kindergarten (Alexanderstraße),

Wehrhof Kindergarten. Als jugendliche Vorleser und Vorleserinnen beteiligen sich Schüler und Schülerinnen der Brentanoschule, der Michael-Ende-Schule (mit RaUM in der Schule) und Jugendliche aus der Wohngruppe des IFZ.

Der „Tag des Vorlesens“ ist nur möglich, weil sich zahlreiche Menschen aus dem Stadtviertel ehrenamtlich als Vorleserinnen und Vorleser engagieren und ihre Phantasie und vielfältige Begabungen für eine lebendige Stadtteilkultur einbringen.Veranstaltet wird die Aktion vom Quartiersmanagement Rödelheim-West der Diakonie Frankfurt im „Frankfurter Programm - Aktive Nachbarschaft“ in bewährter Kooperation mit der Stadtteilbibliothek Rödelheim.

Freitag, 15. September 2017

Donnerstag, 14. September 2017

Nachbarschaftsfest am Freitag, 15.9.17, jetzt Westerbachstraße 29



wegen der unsicheren Witterung wurde das Nachbarschaftsfest ins Nachbarschaftsbüro Rödelheim-West in der Westerbachstr. 29 verlegt. Dies bringt zwar viele Programmänderungen und Improvisation mit sich, aber das Wichtigste ist auch in beengten Verhältnissen möglich:sich mit den Nachbarn zu treffen jetzt unter dem Motto „Gute Laune bei jedem Wetter“.


Sonntag, 10. September 2017

Winteröffnungszeiten der Gastronomie im Rödelheimer Vereinsringhaus



Der Rödelheimer Vereinsring informiert:
In den Wintermonaten beginnend ab 1. Oktober 2017 bis März 2018 hat die Gaststätte Parkterrasse im Rödelheimer Vereinsringhaus Dienstags Ruhetag. Der Betrieb in den Vereinsräumen ist hiervon nicht betroffen. Alle Vereine können die gebuchten Räume weiterhin nutzen.