Donnerstag, 6. Mai 2021

Bahnhofsgrün Rödelheim präsentiert als Pflanze des Monats Mai: Die Küchenschelle

Die Gewöhnliche Küchenschelle (Pulsatilla vulgaris) gehört zur Familie der Hahnenfußgewächse. Ihre Wurzeln dringen bis zu einen Meter tief in den Boden ein. Die anfangs nickenden, leuchtend violetten Blütenmit ihren dottergelben Staubgefäßen erscheinen im März bis Mai. Die Bestäubung der nektarreichen Blüten erfolgt durch Bienen und Hummeln. Charakteristisch ist der fedrige Samenstand. Sie bevorzugt sehr durchlässigen und nährstoffarmen Boden. In Deutschland ist die Pflanze mittlerweile selten. 

Neugierige und Interessierte sind herzlich zum nächsten Treffen eingeladen: am 09. Juni 2021 um 18:00 Uhr am Bahnhofsgrün.

Der 8. Mai muss ein Feiertag werden!

Es ist endlich Zeit, den 8. Mai als Tag der Befreiung von Faschismus und Krieg zu einem bundesweiten Feiertag zu machen. Am 8. Mai 2021 jährt sich zum 76. Mal der Tag, an dem Deutschland vom Hitlerfaschismus befreit wurde, und der Schrecken des Zweiten Weltkrieges beendet wurde.

Wie im vergangenen Jahr werden wieder Bürgerinnen und Bürger sowie Initiativen und Institutionen aus dem Ortsbezirk Blumen an den Orten der Erinnerung niederlegen. Das sind insbesondere das Mahnmal im Brentanopark und die 36 Stolpersteine im Ortsbezirk zur Erinnerung an die ermordeten jüdischen Nachbarn.

Orte der Erinnerung im Stadtbezirk sind auch der Gedenkstein für die Widerstandskämpfer auf dem Praunheimer Friedhof, die Gedenktafel für ehemalige Zwangsarbeiter in der Stefan-Heise-Straße sowie das Gräberfeld für italienische Militärinternierte und Zwangsarbeiter auf dem Friedhof Westhausen.

Mit dem Gedenken an die Opfer wird an vielen Orten in Deutschland der Forderung Nachdruck verliehen, endlich den 8. Mai als Tag der Befreiung zu beschließen. Das wird in einer Petition bereits von vielen Menschen und Organisationen unterstützt.

Wir wollen damit ein Zeichen setzen für eine Welt, in der alle Menschen friedlich zusammenleben ohne Rassismus, Diskriminierung, Antisemitismus und Antiziganismus. Wir wollen wachsam sein angesichts des Erstarkens faschistischen Gedankenguts, was unter dem Mäntelchen „Das wird man doch noch sagen dürfen!“ nicht wieder salonfähig werden darf.

Wir möchten Sie aufrufen, die Aktion "Frankfurt in ein Blumenmeer verwandeln" zu unterstützen, indem Sie ebenfalls Blumen an den Orten des Erinnerns niederlegen oder eine Pflege-Patenschaft für einen Stolperstein übernehmen.

Für die Stolperstein-Initiative Rödelheim
Helga Dieter, Heiko Lüßmann, Helmut Furtmann

Donnerstag, 29. April 2021

Bike-Park für Rödelheim

In der Frankfurter Neuen Presse ist ein sehr schöner Artikel mit Emil erschienen: 

Rödelheim: Frankfurter Bub fordert Bike-Park
Emil will ganz hoch hinaus
Achtjähriger hat mehrere Standorte im Visier
Von Judith Dietermann
FNP am 29.4.2021


Unser Beitrag vom 18. April:

Hallo, ich bin Emil aus der Breitlacherstraße, und ich fahre total gern Mountainbike und BMX. Deshalb möchte ich euch heute von meiner Idee für einen Bike-Park in Rödelheim erzählen.

Momentan ist es nämlich so: Für Kinder und Jugendliche zwischen 6 und 14 Jahren gibt es keine coole Bike-Bahn in der Nähe. Wir müssen mindestens bis zur Bahn von Blau-Gelb im Buga-Gelände oder sogar bis Bad Vilbel oder nach Schwalbach. Das geht also nur – wenn man noch ein bisschen jünger ist – mit den Eltern. Und ehrlich gesagt, manchmal nervt das. 

Die Bahn bei Blau-Gelb ist außerdem eher für Skater und Rollerfahrer gedacht. Wenn wir da mit unseren Fahrrädern kommen, schimpfen die. Wir würden zu viel Dreck auf die Bahn bringen. In Schwalbach ist das eher was für größere Mountainbiker. Zu groß und zu schnell, nichts für Kinder in meinem Alter.

Richtig toll ist dagegen der Bike-Park in Bad Vilbel. Dort bin ich auf die Idee gekommen, dass man sowas auch bei uns in Rödelheim machen könnte. Ich habe extra ein paar Fotos gemacht:

Meine Eltern und ich haben sich schon erkundigt und herausgefunden, dass so eine Anlage gar nicht viel kostet. Denn für die Hügel wurde Erde aus Baugruben im Neubaugebiet nebenan genommen. Hier in Rödelheim müsste die Bahn auch gar nicht so groß sein. Ein Anfahrhügel und eine kleine Steilkurve am Ende, dazwischen ein paar Hügel und Wellen. Richtig toll ist in Bad Vilbel auch, dass die Kinder dort die Hügel verändern können. Denn sie sind ja nur aus Erde, nicht aus Beton oder so. 

Ich habe natürlich auch schon überlegt, wo man den Bike-Park bauen könnte. Ich finde, dafür kommen zwei Stellen in Frage: Einmal im Biegwald, dort wo früher schon ein Spielplatz war. Oder auf der Wiese an der Sternbrücke. Aber vielleicht kennt ihr ja noch einen anderen Ort in der Nähe, der geeignet wäre?

Wiese unter der Sternbrücke (links) und ehemaliger Spielplatz im Biegwald (Mitte)

Es gibt hier, glaube ich, genug Mädchen und Jungs, für die sich ein Bike-Park lohnen würde. Wir müssten nicht mehr so weit fahren und könnten uns dort auch ohne Eltern treffen, weil die Anfahrt nicht so lang wäre und wir keine großen Straßen überqueren müssten. 

Was meint ihr? Ich würde mich jedenfalls freuen, wenn ihr meine Idee gut findet und unterstützt. Vielleicht haben wir dann schon bald einen Bike-Park in Rödelheim!

Euer Emil

Mittwoch, 28. April 2021

Tomatenpflänzchen sind im Moment der Renner.....

morgen, Donnerstag, 10-18 Uhr,  ist der letzte Tag von unserer Pflanzentausch-Aktion. Ganz aktuell tummeln sich vor allem Tomatenpflanzen in Varianten von klassisch bis cherry black oder pink Vernissage

Aber natürlich kann sich die Zusammensetzungauf dem Pflanzentausch-Tisch bis morgen schon wieder völlig anders darstellen. Die Crew von der Pflanzen-tauschbörse freut sich auf alle Fälle über Besuch und Beteiligung.Ort: Nachbarschaftsbüro, Westerbachstr. 29, von 10-18 Uhr.

 

 

Dienstag, 27. April 2021

Planiert und verdichtet...

Die Ballspielflächen auf dem Spielplatz Kuhlmannswiese wurden heute von Mitarbeiter*innen des Grünflächenamts wieder hergerichtet. 

Der Sommer kann also kommen.

Pflanzentauschtisch ... läuft!

Seit Montag gibt es den Pflanzentauschtisch vor dem Nachbarschaftsbüro in der Westerbachstrasse und es wechseln dort Pflänzchen und Saatgut rege und stetig die Besitzer*innen. 

Die Aktion geht von Montag bis
noch bis Donnerstag, 29.4., jeweils von 10 - 18 Uhr. 


Samstag, 24. April 2021

Neu: Kippensammler am Artur-Stern-Platz

 

Ein Anfang ist gemacht. Im Rahmen des Cleanup-Days wurde am Artur-Stern-Platz von freiwilligen Helfern nicht nur die Baumscheibe rund um die alte Rosskastanie von Kippen und Kronkorken befreit. Seither hängen an der rundumlaufenden Bank sowie weiteren strategisch günstigen Punkten sogenannte Kippenfänger.

Was soll das sein? Nun, offenbar mangelt es an niederschwelligen Angeboten, die aufgerauchte Kippe nicht bequem auf den Boden zu werfen, sondern in Sammelbehälter, eben jene Kippenfänger. Gebaut hat dieser Andreas Nöthen, Anwohner in Rödelheim. Die Idee stammt von der Umweltgruppe „City Cleaners Germany“. Diese hat die Niedersächsin Birgit Schad ins Leben gerufen und zu einer bundesweiten Bewegung gemacht. Ziel: Menschen sammeln wild entsorgten Müll auf.

Warum? Weil es sonst keiner tut, sich jeder drüber ärgern aber kaum einer etwas dagegen unternimmt.

Die Kippensammler bestehen aus alten, ineinander gesteckte Konservendosen. Im Deckel ist ein Loch, in das kann jeder ganz bequem seine Kippe reinwerfen. Geleert werden sie regelmäßig von Andreas Nöthen.

Wer also demnächst die Sammler bemerkt – nicht wundern. Noch besser: Selber Kippensammler basteln und aufhängen, etwa an den zahlreichen Bänken im Stadtteil. In der Regel erkennt man beim Blick auf den umgebenden Boden ganz gut, ob sich das Anbringen an einer Stelle lohnen könnte.

Auch höchst willkommen sind Menschen, die geleerte Konservendosen für die Herstellung weiterer Kippensammler zur Verfügung stellen könnten. Gerne gebe ich auch eine Bauanleitung. 

Großer Dank auch an Till Jotzo, der ebenfalls eine Gruppe zur Teilnahme am Cleanup-Day angemeldet hatte und die vielen Freiwilligen, die sich über die Rödelheimer Facebook-Gruppe angemeldet hatten - und auch gekommen sind! 

Freitag, 23. April 2021

UPDATE: 3. Rödelheimer Pflanzen & Saatgut Tauschbörse

Es war schon zu befürchten.

Die Tauschbörse auf dem Arthur-Stern-Platz muss leider ausfallen. 

Am Pflanzentauschtisch vor dem Nachbarschaftsbüro kann aber unter Beachtung der Regeln (Abstand, max. 2 Personen, am liebsten mit Maske) getauscht werden.

Die Tische werden aber wieder vor dem Nachbarschaftsbüro aufgebaut, so dass unter Wahrung aller Regeln Pflanzen und Saatgut die Besitzer*innen wechseln können.
 

Mittwoch, 21. April 2021

Endlich! Der Ortsbeirat tagt wieder...

Einladung zur 1. (konstituierenden) Sitzung des Ortsbeirates 7   

am Dienstag, dem 4. Mai 2021 , 19:30 Uhr, im Bürgerhaus Nordweststadt, Walter-Möller-Platz/Nidaforum 2 (SAALBAU Titus Forum), Großer Saal. 

Bitte beachten:es gibt nur eine begrenzte Platzkapazität für Gäste  und es besteht  die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Gesichtsmaske.

Zur Tagesordnung und zu den Anträgen geht es hier.

 

Dienstag, 13. April 2021

Centro - Soli - Waffeln

Am Sonntag, dem 18.4. von 15 bis 18 Uhr gibt's am Centro in Rödelheim leckere vegane take away Waffeln gegen Spende für den Erhalt der Räumlichkeiten. 

Wir freuen uns auf euch!!!

Bitte beachtet die Hygieneregeln und haltet euch nicht länger vorm Centro auf.
Bis Sonntag!

Centro
Alt Rödelheim 6
60489 Frankfurt

Donnerstag, 8. April 2021

Das Bahnhofsgrün Rödelheim präsentiert die Pflanze des Monats April

Foto (c) Monika Otto-Schoeler
Pflanze des Monats April: Gewöhnliche Felsenbirne

Die Art (Amelanchier ovalis), die auch Felsenmispel genannt wird, gehört zur Familie der Rosengewächse.Der 1-3 m hohe Strauch hat eiförmige, fein gezähnte, unterseits filzig behaarte Blätter. Im Frühjahr erscheinen zahlreiche weiße, sternförmige Blüten. Sie dient mehreren Schmetterlingsarten als Nektarpflanze. Die blauschwarzen bis dunkel-purpurnen Früchte sind reich an Vitaminen und können zu Marmelade, Saft oder Likör weiterverarbeitet werden. Felsenbirnen sind äußerst anspruchslos, kommen auch mit Trockenheit gut zurecht und wachsen auf nahezu jedem Gartenboden.

Nächstes Treffen:05. Mai 2021 um 18:30 Uhr am Bahnhofsgrün.                                      Interessierte sind herzlich eingeladen.

Mittwoch, 7. April 2021

Mehr Stegosaurier ....

Noch haben Sie es nicht bis zum Blauen Steg geschafft sondern sind noch in den Fenstern des Nachbarschaftsbüros in der Westerbachstr. 29  zu bewundern. Es sammeln sich dort mehr als 120 Stegosaurier. Schauen Sie selbst!

Samstag, 20. März 2021

Das ist der neue Ortsbeirat

Sitzverteilung im OBR 7:


DIE GRÜNEN: Miriam Dahlke, Johannes Lauterwald, Dr. Monika Dickhaus, Britta Schulte-Hahn, Ingmar Müller CDU: Veljko Vuksanović, Iris Rätzke, Maximilian Kucera, Alexander Zollmann SPD: Michaela Will, Hans-Jürgen Sasse, Ilona Fischer DIE FARBECHTEN/DIE LINKE: Inge Pauls, Angela Kalisch, Torben Zick ÖKOLINX-ARL: Hannah Abels FDP: Sebastian Papke FW: Norbert Richter BFF: Rosemarie Lämmer

Dienstag, 16. März 2021

Rödelheimer Musiknacht 2021 – schön wär’s!

Die zweite Vorbereitungsrunde zur Rödelheimer Musiknacht 2021 hat getagt per Videokonferenz. Dabei wurde besprochen, ob und wie in diesem Jahr das „Swinging Rödelheim“ veranstaltet werden kann. Die diskutierten Möglichkeiten reichten von der konsequenten Absage für 2021 bis zu der optimistischen Annahme, dass im September die Pandemie vorbei sein werde. Auch über Varianten der Stadtteilmusikveranstaltung, zum Beispiel als lockere Konzertfolge im Sommer, sprach die Vorbereitungsrunde. Mit dem Ergebnis, weiterhin planungsoffen und flexibel im Gespräch zu bleiben und alles zu versuchen, um wieder Musik in den Stadtteil zu bringen. Denn das Konzept einer „Kultur für alle“ mit Musik aus Rödelheim, engagiert und nicht-kommerziell, hat sich bewährt. Im Mai wird die Rödelheimer Musiknacht allerdings auf keinen Fall veranstaltet werden können.

Nähere Informationen auf der Homepage der Rödelheimer Musiknacht, www. roedelheimer-musiknacht.de und beim Quartiersmanagement Rödelheim-West, Westerbachstr. 29, E-Mail roedelheim-west@frankfurt-sozialestadt.de.