Samstag, 25. Mai 2019

JETZT: Rödelheimer Musiknacht 2019 mit aktuellen Infos

„Musik liegt in der Luft…“

Das Programmheft der Rödelheimer Musiknacht liegt ab sofort aus

Ein Besuch der Rödelheimer Musiknacht am Samstag, 25. Mai 2019, 17-22 Uhr, kann ab sofort im Detail geplant werden: Die kostenlosen Programmhefte mit allen 36 Spielorten und Kurzportraits der einzelnen Bands gibt es an folgenden Orten zum Mitnehmen: im Nachbarschaftsbüro des Quartiersmanagements Rödelheim-West, Westerbachstraße 29, in der Stadtteilbibliothek, in vielen Rödelheimer Geschäften wie beispielsweise bei ORTells dieses & jenes, Foto Köser, Biomarkt Picard, Pappmarché, Blumen Ballenbergen, Metzgerei Kerber, den Haarfetischisten, bei FÖN-X und Benjamin Hairline.

Hier geht es zur Übersichtskarte: unterwegs in Rödelheim.   Und das Programmheft als pdf gibt es hier.  

Aktuelle Änderungen:
  • der Auftritt der Anonymen Saxophoniker findet um 18 Uhr im Gemeindesaal, Alexanderstr. 37   (nicht wie geplant um 17 Uhr am Petrihaus)  
  • die Gruppe PICTURES OF YOU hat ihren Auftritt in der Burgfriedenstraße bei Savory abgesagt. 
  • im Garten bei Jürgen Salerno verschiebt sich der Beginn auf 18 Uhr (vorher 17 Uhr)                                                                                                                                                          
  • der Auftrtitt der Gruppe VELOCIDAD entfällt (geplant war 17-18 Uhr am Kisok Solmspark 
  • der Auftritt von "Lady Moustache" in Bellas Stübbche ist ebenfall wegen Krankheit abgesagt, die Auftrittszeit wird von der Gruppe "FRIENDLY FIRE" übernommen, die dann von 20-22 Uhr auftritt.

Dienstag, 21. Mai 2019

Tag der geschlossenen Tür RaUM für Kinder und Teenies beteiligt sich an der Protestaktion der Einrichtungen der offenen Kinder- und Jugendarbeit am 23. Mai


DER FILM ZUM THEMA

Am 23.05.2019 beteiligt sich der RaUM für Kinder und Teenies an der Protestaktion der offenen Kinder- und Jugendeinrichtungen in Frankfurt. Der Protest macht auf die schwierige finanzielle Situation der Einrichtungen aufmerksam. Obwohl die städtischen Fachgremien in ihren Beschlüssen darauf aufmerksam gemacht hatten, dass es dringend notwendig ist, die finanzielle Förderung der Einrichtungen an die seit 2015 gestiegenen Personalkosten anzupassen, wurde ein entsprechender Antrag zum Haushalt 2019 von der Stadtverordnetenversammlung abgelehnt. Damit geraten die Einrichtungen und auch der RaUM für Kinder und Teenies in eine schwierige finanzielle Schräglage, die nur durch Kürzungen im Angebotsbereich aufgefangen werden kann. Dies geht vor allem zu Lasten der Kinder und Teenies in Rödelheim.
Was Kindern einfällt, wenn ihre Einrichtungen geschlossen bleiben, haben die Teilnehmer*innen des Filmworkshops in den Osterferien mit ihrem  Film „Heute geschlossen… Nicht mit uns!!!“ deutlich zum Ausdruck gebracht. Wer den Film sehen möchte kann dies über die Webseite des RaUMs unter  www.raum-roedelheim.de/index.php/aktuelles tun. Die Kinder und Teenies brauchen für ihre Forderungen die Unterstützung der Erwachsenen. Die Protestaktion am 23.05. soll vor allem darauf aufmerksam machen, dass es eine Lobby für die Interessen der Kinder und Jugendlichen in Frankfurt und auch in Rödelheim braucht, um die politischen Entscheidungsträger dazu zu bringen, die Bedürfnisse der Kinder und Jugendlichen nach Angeboten der offenen Kinder- und Jugendarbeit zu sehen und entsprechend zu handeln.

Um auf das Anliegen aufmerksam zu machen wird der RaUM, wie viele weitere Einrichtungen für Kinder und Teenies in Frankfurt am Donnerstag, dem 23.05.2019 geschlossen sein.

Montag, 20. Mai 2019

Winterkino gewinnt Frankfurter Nachbarschaftspreis 2018

Filme an ungewöhnlichen Orten zeigen, die thematisch zum Film passen – das ist das Motto der Reihe „Winterkino in Rödelheim“. Am Dienstag wurde das Projekt, das auf einer Zusammenarbeit zwischen Quartiersmanagement Rödelheim-West des Diakonischen Werkes für Frankfurt und Offenbach und den Inhabern von Rödelheimer Geschäften beruht, mit dem Frankfurter Nachbarschaftspreis 2018 in der Kategorie „Kultur vor Ort“ ausgezeichnet. Der Preis ist mit 1000 Euro dotiert, Sozialdezernentin Daniela Birkenfeld verlieh ihn während einer Feierstunde im Gesellschaftshaus des Palmengartens. Auch die Gewinner der vier weiteren Kategorien wurden ausgezeichnet und Anerkennungspreise für vorbildliche Initiativen verliehen.  
Die Kategorie „Kultur vor Ort“ umfasst Nachbarschaftsfeste,  Konzerte und andere kulturelle Angebote ebenso wie Projekte, die dem Miteinander der Kulturen dienen. Das „Winterkino in Rödelheim“ wird in einer traditionell eher veranstaltungsarmen Zeit von Ende Januar bis Mitte Februar gezeigt. Das Quartiersmanagement Rödelheim-West der Diakonie kooperiert für die Reihe mit Geschäftsleuten. Sie  suchten die Filme nicht nur aus, sondern verwandelten ihre Läden für die Zuschauenden in ein Winterkino, stellten Getränke und Knabbereien bereit. 2018 saßen die Zuschauenden beispielsweise zwischen Waschbecken, Spiegeln und Friseurstühlen und schauten „Edward mit den Scherenhänden“ oder sahen bei Foto Köser  Michelangelo Antonionis meisterhaften Film „Blow Up“ über einen Londoner Fotografen. Auch 2019 wurde die Reihe fortgesetzt. Ob Komödie, Tanzfilm oder Action - die Filmabende bei kostenlosem Eintritt brachten Nachbarinnen und Nachbarn zusammen, die sich angeregt über das Gesehene austauschten. Das beliebte, von freiwillig Engagierten getragene  Winterkino in Rödelheim hat inzwischen auch Nachahmer gefunden: So kooperiert in Zeilsheim der Kulturverein mit dem Einzelhandel.

Spende für W.i.R.

Große Freude bei "W.i.R. – Willkommen in Rödelheim": der Bildungsanbieter "telc Language Tests" unterstützt die Rödelheimer Initiative mit einer Bücher- und Geldspende.   

Seit mehr als drei Jahren kümmert sich "W.i.R." um Geflüchtete und ihre Familien, um ihnen das Ankommen im Stadtteil und die Integration in Deutschland zu erleichtern. Die Initiative entstand im Oktober 2015, als die ersten Geflüchteten eine Unterkunft in Frankfurt-Rödelheim bezogen. Spontan kamen damals einzelne Rödelheimer zusammen, für die es ganz selbstverständlich war, Hilfe anzubieten. Nach und nach schlossen sich immer mehr Ehrenamtliche der Gruppe an. Ging es anfangs noch um die Organisation einer Grundversorgung, vor allem mit Kleidung, haben sich im Laufe der Zeit die Anforderungen und Hilfsangebote verändert. Denn auch wenn das öffentliche Interesse am Thema etwas zurückgegangen ist, so gibt es nach wie vor viel zu tun. Neben Deutschkursen und Hausaufgabenhilfe bietet W.i.R. Unterstützung an, um bei Arztterminen und Ämtergängen oder der Suche nach einem Kita-Platz zu helfen. Eine kleine Fahrradwerkstatt und eine Nähgruppe bieten Raum für das gemeinsame handwerkliche Gestalten. Im Mittelpunkt aller Aktivitäten steht dabei das Knüpfen von persönlichen Kontakten zwischen Alt- und Neu-Rödelheimern. Um das Zusammenleben zu fördern und Vorurteile abzubauen, organisiert W.i.R. deshalb auch Angebote, um gemeinsam zu kochen und zu feiern, Sport zu treiben oder bei Ausflügen die Umgebung zu erkunden.   

Die Initiative W.i.R. bedankt sich herzlich für die Spende von telc und freut sich sehr, dass dadurch die Arbeit nicht nur weiter fortgesetzt, sondern auch erweitert werden kann. Auch ehrenamtliche Unterstützung ist weiterhin willkommen. Wer sich bei W.i.R. engagieren möchte, findet Kontaktadresse und Informationen unter www.willkommen-in-roedelheim.de

Mittwoch, 15. Mai 2019

Nächste Formular-Sprechstunden im Nachbarschaftsbüro – am 24.5.2019

Wer Unterstützung beim Ausfüllen von Formularen und Anträgen für  Behörden und andere Institutionen wünscht, kann in die Formular-Sprechstunde im Nachbarschaftsbüro an der Westerbachstraße 29 kommen. 
Die nächsten Sprechstunde ist am Freitag, 24. Mai, 15 – 16 Uhr vorgesehen. Dort gibt es Hilfe bei  Fragen zu Formularen aller Art und zwar kostenlos.
Gerne können Interessierte  vorab im Nachbarschaftsbüro mitteilen,  welche Formulare ausgefüllt werden sollen.  Eine vorherige Anmeldung ist aber nicht zwingend nötig. Weitere Informationen gibt es im Nachbarschaftsbüro  Rödelheim-West unter Telefon 069 9349 02 18.

Dienstag, 14. Mai 2019

Rödelheim Müllfrei Projekt

Nachbarschaftstreff zum Thema „Mehr Lebensqualität. Mehr Sauberkeit. Mehr Rödelheim.“        
Für Sonntag, 16.Juni 2019  wird in Rödelheim zum  „Rödelheim Müllfrei Projekt“, einer gemeinsamen Aufräum- und Plogging-Aktion, eingeladen. 
Für den Feinschliff der  Planung und zum gegenseitigen Kennenzulernen  lädt das Quartiersmanagement Rödelheim-West alle Interessierten wieder zu einem „Nachbarschafts-Treffen“ ein.
Treffpunkt ist  am Donnerstag, 6. Juni  2019, von 19  bis 21 Uhr  im Nachbarschaftsbüro  Westerbachstraße 29. Mehr Informationen gibt es telefonisch unter 069-93 49 02 18.

Nächster Haus- und Hof-Flohmarkt, überall in Rödelheim

nach bisheriger Planung kann der nächste Haus- und Hof-flohmarkt, überall in Rödelheim, am 22. Septermber stattfinden.

Das Bahnhofsgrün präsentiert die Pflanze des Monats:


Klatschmohn am Rödelheimer Bahnhof 2019

Der Klatschmohn
Der Klatschmohn (Papaver rhoeas) gehört zur Familie der Mohngewächse und ist ein Lichtkeimer. Das heißt,er benötigt jedes Jahr aufs Neue offene Flächen. Seine Hauptblütezeit ist im Mai und Juni, dennoch gilt er alsSommerbegleiter schlechthin. Die Art stammt aus dem Mittelmeerraum und drang zusammen mit dem Getreide
zwischen 4500 und 3000 v.Chr. nach Norden vor. Der weiße Milchsaft ist leicht giftig, denn er enthält Alkaloide.
Haben Sie Interesse mitzugestalten?
Nächstes Treffen: 05. Juni 2019 um 18:30 Uhr am Bahnhofsgrün.

Samstag, 11. Mai 2019

Brückenfest am Blauen Steg 2019

Zur Vorbereitung des nächsten Brückenfestes (Termin: Sonntag, 1. September) werden weitere kreative, lebenslustige, engagierte Rödelheimerinnen und Rödelheimer herzlich eingeladen. Das nächste Treffen findet am 29.5. von 17.30 - 19 Uhr statt; im Nachbarschaftsbüro in der Westerbachstr. 29.

Donnerstag, 9. Mai 2019

Stellenangebote im RaUM

Der RaUM (Einrichtung für Kinder und Teenies in Rödleheim) sucht ab sofort eine pädagogische Honorarkraft (Stundenumfang nach Absprache).

Außerdem wird bei der Evangelische Cyriakusgemeinde in Rödelheim
ab sofort eine pädagogische Fachkraft als Schwangerschaftsvertretung für die „Jugendhilfe in der Schule“ gesucht.
Mehr Infos gibt es unter 069 783862.

Mittwoch, 8. Mai 2019

EUropa rüstet auf

Die EU: Friedensprojekt oder Militärmacht?
Kommt nach der Währungsunion die Militärunion?

Was verbirgt sich hinter der Rüstungsunion EUropa? Seit einiger Zeit wird die EU unter deutsch-französischer Führung in atemberaubendem Tempo zu einer Rüstungsunion umgebaut, deren Herzstück die „Ständige Strukturierte Zusammenarbeit“ – kurz PESCO – ist. PESCO (Permanent Structured Cooperation) steht für eine Militarisierung der EU.

Am 13. November 2017 unterzeichneten 25 von 28 EU Staaten in Brüssel die PESCO-Verpflichtung. Aus der bisherigen Wirtschafts- und Währungsunion soll damit auch eine Militärunion werden. Die beteiligten Regierungen und die meinungsführenden Medien waren begeistert.

Über PESCO werden die Mitgliedsstaaten in eine Art Rüstungskorsett gepresst, das ihnen wenig andere Optionen geben soll, als ihre militärischen Kapazitäten aufzustocken und deutlich mehr Gelder in die nationalen – und seit kurzem auch europäischen – Rüstungshaushalte zu stecken. Als Ziel soll so ein deutsch-französisch dominierter Rüstungskomplex entstehen, der sowohl die Wettbewerbsfähigkeit – sprich: Exportfähigkeit – „verbessern“ als auch die militärischen Fähigkeiten bereitstellen soll, um die machtpolitischen Ambitionen der EU zu unterstützen.

Um die Europäische Union zu dem Friedensprojekt zu machen, das sich die Menschen von ihr erwarten, müssen wichtige Weichen umgelegt werden: Abrüstung, Stopp von Waffenexporten, Entspannungspolitik und Umbau der Rüstungsindustrie sind die Leitlinien für friedliche und LINKE Politik in Europa.

Vortrag und Diskussion mit Jürgen Wagner
am Donnerstag, den 16. Mai 2019, ab 19 Uhr im Vereinsringhaus Rödelheim

Jürgen Wagner ist geschäftsführendes Vorstandsmitglied der Tübinger Informationsstelle Militarisierung (IMI) e.V. Letzte Buchveröffentlichung: „Die Militarisierung der EU. Der (un)aufhaltsame Weg Europas zur militärischen Großmacht“ (BEBUG-Verlag Berlin, 2018)

Veranstalter: Stadtteilgruppe die farbechten/Die Linke (Rödelheim, Praunheim, Hausen, Westhausen, Industriehof) und Friedensinitiative Rödelheim

Montag, 6. Mai 2019

Lesefreuden um vier in der Stadtteilbibliothek Rödelheim : „Der Hut des Präsidenten“

Als der französische Präsident Francois Mitterrand eines Abends in einer Brasserie seinen Hut vergisst, setzt sein Tischnachbar ihn auf - und schlagartig ändert sich sein Leben. Der Hut wandert weiter von Kopf zu Kopf und scheint über geheimnisvolle Kräfte zu verfügen. Sibylle Kempf und Otto Gengnagel vom Frankfurter Bürgerinstitut lesen und erzählen am Freitag, 17. Mai 2019, 16 Uhr, in der Stadtteilbibliothek Rödelheim, Radilostraße 17-19, aus dem charmanten Roman „Der Hut des Präsidenten“ von Antoine Laurain über Träume, Hoffnungen und glückliche Wendungen, die das Leben nimmt.
Das Quartiersmanagement Rödelheim-West des Diakonischen Werkes für Frankfurt und Offenbach  im „Frankfurter Programm – Aktive Nachbarschaft“ und die Stadtteilbibliothek Rödelheim laden zu einer zauberhaften Stunde Literatur bei Tee und Kaffee im Rahmen der Reihe „Lesefreuden um vier“ gemeinsam ein. Der Eintritt ist frei, die Stadtteilbibliothek befindet sich im 1. Stock und ist mit einem Aufzug bequem zu erreichen.

Mittwoch, 1. Mai 2019

Neue Eltern-Kind-Gruppe ab 30. April

Treffpunkt für Eltern mit Kindern unter 3 Jahren - Spiel und Spaß für Eltern und Kinder + gemeinsame, entwicklungsangemessene Aktivitäten in der Gruppe erleben + Sinneserfahrungen machen + Austausch + Kontakte im Stadtteil knüpfen



Ab Di, 30.04.2019 (6x ) oder Mi, 08.05.2019 (7x) , von 09:30 – 11:30 Uhr

In St. Antonius, Rödelheim, Alexanderstraße 25

Gebühr: 33,00 € für 6 Treffen , 38,50 € für 7 Treffen

Kursleitung: Di: Petra Wortmann,Mi : Bozena Sacher 


Anmeldung bei der Katholischen Familienbildung!

Katholische Familienbildung Frankfurt -Tituscorso 2b - 60439 Frankfurt a.M.

Tel. 069 13307790-0 - fbs-frankfurt@bistumlimburg.de - www.fbs-frankfurt.de

Dienstag, 30. April 2019

Aktive und kreative Nachbarschaft: Workshop „Wunderbares aus Papier“ wird fortgesetzt

Kinder und Erwachsene  treffen sich in der Stadtteilbibliothek Rödelheim
„Wunderbares aus Papier“ herzustellen – das geht vom Dienstag, 7. Mai 2019 an  jeweils Dienstagnachmittags von 16.30 bis 17.30 Uhr in der Stadtteilbibliothek Rödelheim, Radilostraße 17-19. Kinder ab acht Jahren und Erwachsene können im Workshop bei Ulrike Weich lernen wie sie Kreatives aus Papier falten, schneiden und kleben. Da die Teilnahme in den vergangenen Wochen vielen Freude bereitet hatte, wird der Workshop nun zusätzlich an vier Terminen im Mai angeboten, und zwar am 14., 21. und 28. Mai. An jedem der Nachmittage können acht Personen mitmachen, eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich. Die Materialkosten pro Termin liegen, je nach Verbrauch, zwischen ein und zwei Euro. 
Nähere Informationen zum Workshop gibt es im  Nachbarschaftsbüro des Quartiermanagements Rödelheim-West des Diakonischen Werkes für Frankfurt und Offenbach, Telefon 93 49 0218.