Donnerstag, 19. Mai 2011

Jetzt neu: Pissoirs für Frauen an der Hauptwache

Rödelheim. Na, wenn das mal kein Fortschritt ist. An vielen öffentlichen WC-Anlagen der Stadt Frankfurt ist es üblich: Die Benutzung der Kabinen kostet für Damen und Herren 30 beziehungsweise 50 Cent. Herren können zusätzlich auf die Urinale ausweichen – gratis. Diese Kostengestaltung beruht auf Erfahrungswerten. Denn nur eine Gratis-Toilette wird von einem Großteil der männlichen Benutzer als  Alternative zum nächsten Busch verstanden. Andererseits hilft eine Gebühr, den Wert der Anlage deutlich zu machen und Beschädigung oder Vandalismus zu verhindern. Da Frauen in jedem Fall eine Kabine aufsuchen müssen, deren Benutzung oft gebührenpflichtig ist, wurden sie benachteiligt.

Dieser Unterschied soll jetzt in einem Testprojekt aufgehoben werden. In der öffentlichen Toilettenanlage an der Hauptwache wurden in zwei Kabinen Damenurinale installiert. Sie können ab kommenden Montag gratis benutzt werden. Doch ausgleichende Gerechtigkeit ist nicht der einzige Grund, warum die Stadt die Damenurinale testet. Die modernen Urinale kommen ganz ohne Wasserspülung aus. Die Substanzen, die in dem  System dafür sorgen, dass dennoch kein Geruch entsteht, erfüllen alle Kriterien für Umweltfreundlichkeit.

Ob die Damenurinale, die zunächst bis August dieses Jahres getestet werden sollen, zu einer dauerhaften Einrichtung werden, hängt nun von der Akzeptanz ab. Unter dem Motto „Damenwahl“ fordert die Stadt Frankfurt weibliche Toilettenbesucherinnen deshalb ausdrücklich zum Testen auf und führt Befragungen durch. (Quelle: pia)


 

Mittwoch, 18. Mai 2011

Was soll das jetzt? CDU Rödelheim-Hausen gegen EU-Beitritt der Türkei

Rödelheim. Die CDU Rödelheim-Hausen lehnt einen Beitritt der Türkei zur EU ab. Das teilt der Stadtverband auf seiner Homepage mit. Aus Sicht der Christdemokraten würde eine Mitgliedschaft "mehr Probleme schaffen, als sie lösen würde", heißt es dort. Stattdessen spricht sich die CDU Rödelheim-Hausen dafür aus, "die wirtschaftliche und politische Zusammenarbeit mit der Türkeit zu vertiefen und den Dialog hissichtlich der Gewährleistung der Menschenrechte weiter zu führen", schreibt die CDU Rödelheim-Hausen in einer Begründung in feienstem Politikersprech.
Ihre Ablehnung der Türkei als EU-Mitglied begründen die lokalen Christdemokraten mit der "Wertebasis", die für einen Beitritt fehle. "Die Türkei hat andere kulturelle und historische Wurzeln als Europa", schreibt die CDU. "Sie teilt nicht die Erfahrungen aus Christentum und Humanismus und auch die Ideen der Aufklärung sind der Türkei bis heute weitgehend fremd."

Wer den gesamten Text lesen will, kann dies unter http://www.cdu-roedelheim-hausen.de/ tun.Ich habe mir den Text durchgelesen und habe mich gefragt? Was soll das denn jetzt? Was, um Himmels willen, hat die CDU Rödelheim-Hausen dazu bewogen, sich auf dermaßen fachfremdes Terrain zu bewegen? Über die Argumentation möchte ich gar nichts sagen, sie liest sich nachvollziehbar. Aber mal im Ernst: Wen interessiert es, wie es die CDU Rödelheim-Hausen in Sachen EU-Beitritt der Türkei hält. Das wird doch wohl auf ganz anderer Ebene entschieden. Da geben Partei auf Bundes- und Landesebene die Marschrichtung vor. Die Basis wird da nicht gefragt. Vielleicht war das ja der Grund des Ausflugs in die große Politik, zu dem man sich in der CDU Rödelheim-Hausen offenbar berufen zu fühlen scheint.
Aber mal unter uns, liebe CDU? Was bringt das uns hier ganz konkret? Vermutlich, nein, ganz sicher: nichts! Dieses Fass aufzumachen ist komplett überflüssig. Zumal die Diskussion zurzeit sowas von überhaupt nicht ansteht (die to do-Liste der Türkei ist lang) und die EU zurzeit weiß Gott andere Sorgen hat, als über die Aufnahme neuer Mitglieder zu befinden.

Neulich sprach ich mit dem Inhaber des neuen Blumenladens in der Lorscher Straße. Er lobte Rödelheim als "Klein-Amsterdam" - gerade wegen seines multikulturellen Flairs und dem friedlichen Miteinander hier im Stadtteil. Genau diese Meinung teile ich und viele andere auch. Ich möchte mir genau diese angenehme Atmosphäre nicht von Leuten kaupttreden lassen, die a.) diese Diskussion abseits der Stammtische überhaupt nicht zu führen haben und b.) hier bei genauerem Hinsehen genügend andere Probleme vorfinden sollten, über die sich zu profilieren lohnen würde. Sonntagsreden und Geschwafel haben da keinen Platz und interessieren keinen Mensch. So, das musste ich mal loswerden. (noe)

Dienstag, 17. Mai 2011

Cyriakusgemeinde sucht Goldkonfirmanden - und weitere Termine

Rödelheim. Wurden Sie 1961 konfirmiert? In Rödelheim oder in einer anderen evangelischen Gemeinde?
Und Sie haben noch keine Einladung zur Goldenen Konfirmation 2011 am 19. Juni in der St. Cyriakuskirche erhalten? Dann melden Sie sich doch bitte bei uns. Die Gemeinde würden Sie gerne zu diesem besonderen Fest einladen. Ev. Cyriakusgemeinde, Alexaderstraße 37 069-785344

Kinder-Bibel-Tag
28. Mai, 10 bis 13Uhr für Kinder ab 4 Jahren, Gemeindehaus Ev. Cyriakusgemeinde, Alexanderstraße 37.
Eine Geschichte der Bibel in die Welt der Kinder holen. Was bedeuten die Texte heute?Ein Team der Cyriakusgemeinde und der Regenbogengemeinde hat sich dies zum Ziel gesetzt, und wird einen Vormittag mit Erzählen, Basteln, Spielen und gemeinsamen Imbiss mit den Kindern gestalten. Damit das Bastelmaterial und das Essen für Alle reicht, bittet die Gemeinde um Anmeldung bis spätestens 25. Mai unter Cyriakusgemeinde.aldinger@web.de oder 069-789 37 63


Ferienspiele 2011
Für Kinder von 5 bis 10 Jahren. Es geht los am 4. Juli und endet am 15. Juli. Immer montags bis freitags von 9 bis 14 Uhr, Ev. Cyriakusgemeinde, Alexanderstr. 37. In jeder Woche ist ein Ausflug geplant. Einmal geht es ins Museum für Kommunikation (ehemals Postmuseum), zur Ausstellung „Dialog im Stillen“ und in das neue Museum ExperMINTA, wo ganz viel ausprobierte werden kann und soll. Eine Hüpfburg wartet auf die Kinder, es wird gespielt und gebastelt. Die Kosten betragen pro Woche für das erste Kind 35 Euro für jedes Geschwisterkind 25 EuroWeitere Informationen unter Cyriakusgemeinde.aldinger@web.de, oder 789 37 63, oder 0162-3162838. Angela Aldinger

Seniorenclub Nord –TERMINÄNDERUNG
Der Seniorenclub Nord macht erst am 25. Mai, nicht wie angekündigt am 18. Mai, seinen nächsten Ausflug. Es geht erst in die Rotweinstadt Klingenberg am Main, und danach in die Wallfahrtskirche Hessenthal. Gäste sind herzlich willkommen. Abfahrt: 10 Uhr ab St. Antoniuskirche, Alexanderstraße. Kontakt: Christa Abele Tel. 069-787380.

Grüne Soße-Festival auf dem Roßmarkt

Rödelheim. Der kulinarisch-kulturelle Wettbewerb, das beliebte Grüne-Soße-Festival, findet in der Zeit vom 21. bis 28. Mai wieder in einem großen Zelt auf dem Roßmarkt statt. Beginnend mit dem Eröffnungstag werden jeden Abend 7 verschiedene Kochteams ihre individuellen Rezepte mit frischen Frankfurter Kräutern dem interessierten Publikum kredenzen. Mit dabei sein wird auch das Überraschungsteam „7²“, welches von Eduard M. Singer, Generaldirektor des Hotels Hessischer Hof angeführt und von Wirtschaftsdezernent Markus Frank und Geschäftsführer der Tourismus+Congress GmbH, Thomas Feda ergänzt wird.
 In diesem Jahr wird das  Trio noch durch vier Miniköche von der Genussagentur gourmetConnect unterstützt. „7²“ hat gestern Abend gemeinsam sein „Geheimrezept“ in der Großküche des Hotels Hessischer Hof zusammengestellt und abgeschmeckt. „Ich hoffe, dass wir dank des generationenübergreifenden Teams mit unserem Rezept den Geschmack unseres Grüne-Soße-Publikums treffen“, sagte der Wirtschaftsdezernent beim „Probekochen“ optimistisch.
Am Schlusstag des Grüne Soße Festivals wird unter den 7 Tagessiegern der 1. Platz für die beste Grüne Soße in Frankfurt ausgelobt. „Und da wollen wir in diesem Jahr hin“, zeigte sich der Stadtrat zielstrebig. Maja Wolff alias Anton Le Goff hat den traditionellen Wettbewerb des Grüne Soße Festival wieder organisiert und wird dazu allabendlich ein umfangreiches Unterhaltungsprogramm präsentieren. Weitere Informationen gibt es unter http://www.gruene-sosse-festival.de/ (Quelle: pia)

Grillen mit Nachbarn

überlege gerade, wann ein guter Termin wäre, die Nachbarn im Biedenkopfer Weg zu einem Nachbarschaftskennenlerngrillen - oder so ähnlich - einzuladen.... Juni, vielleicht?