Sonntag, 13. Mai 2012

GÄSTEBUCH ZUR RÖDELHEIMER MUSIKNACHT


Liebe Gäste, Fans, Zuhörer, Besucherinnen der Rödelheimer Musiknacht,

Vorbereitungsgruppe und Musikerinnen und Musiker wünschen euch viel Freude und Spaß bei unserem Stadtteilprojekt. Wer will, kann hier einen Eintrag in unser "Gästebuch" abgeben. Am einfachsten ginge das mit einem "Kommentar".

Wir freuen uns auf euer Feedback!

Kommentare:

Sven Wortmann hat gesagt…

...es hat mir riesig Spass gemacht, für Euch zu spielen. Danke, Ihr wart ein tolles Publikum...

Andreas Nöthen hat gesagt…

Habe mir die "Good old boys" angehört und fand es richtig cool

Anonym hat gesagt…

hej, die Veranstaltung war echt prima! Warn mit ein paar Freunden unterwegs und haben uns so einiges anschauen können! Abbas Anoor und Turn the stone warn echt toll und danke an die Jungs und Mädels von der Raumstation für die nette Bewirtung am späteren Abend! :)

Anonym hat gesagt…

Es war wunderschön! Zum Glück zwar kalt aber trocken, so dass man in Ruhe flanieren und zuhören konnte. Schade dass es offiziell nur bis 22 Uhr geht!

Anonym hat gesagt…

Finde, man hätte Alt-Rödelheim für den Straßenverkehr sperren sollen. War immer sehr ätzend, wenn die Autos durch die Menge fahren musten.

Harry Ackermann, FCN hat gesagt…

Es hat verdammt viel Spaß gemacht, Musik vor so einem tollen Publikum zu machen: Vielen Dank also noch mal an die Leute, die so
zahlreich in der Flussgasse erschienen sind und so fleißig geklatscht haben. Eure gute Laune hat uns getragen. Thank you and thank you and thank you again!
Die Rödelheimer Musiknacht ist eine tolle Veranstaltung, die hoffentlich regelmäßig stattfinden wird!!! - Selbe Zeit am gleichen Ort im nächsten Jahr?

Anonym hat gesagt…

Wir waren im Haus Biegwald (Hundehütte), die Musik war super. Leider wurde es dann zu kalt, sodaß wir uns früher als geplant wieder auf den Heimweg machten. Nächstes Jahr kommen wir auf jeden Fall wieder und ziehen etwas wärmeres an :)

Anonym hat gesagt…

Es war klasse! Eine gute Stimmung! Nette Leute! Die beiden Chöre haben mir am besten gefallen: erst draußen im schönen Ambiente des Petrihauses mit dem frühlingshaften Naturprogramm und später in der Kirche (man konnte im Warmen sitzen und genießend zuhören) mit einem ruhigen beschaulichen Programm.