Samstag, 4. Februar 2012

Aus für das Afrika-Fest: Ist der Lärm oder doch unbequeme politische Kritik der Grund?

Rödelheim. Das Jahr beginnt ja ziemlich bescheiden für Rödelheim. Erst der Wegzug von Hazelwood (auch wenn hier einige meinten, das sei kein Verlust, was ich überhaupt nicht teile). Und nun muss ich in der Neuen Presse (siehe Link unten) lesen, dass es in diesem Jahr auch kein Afrika-Fest im Solmspark geben wird. Auf der Homepage der Veranstalter heißt es:

"Trotz des großen Erfolges des Festivals in diesem Jahr müssen wir Euch leider mitteilen, dass das Fest ab 2012 nicht mehr im Solmspark stattfinden kann, da die Stadt Frankfurt für den Park die Genehmigung nicht mehr erteilt.
Wir sind aber bereits mitten in den Vorbereitungen für das Afrikanische Kulturfest 2012, da die Stadt uns zugesagt hatte, sich um eine Ausweichmöglichkeit zu bemühen."


Auch das, wie ich finde, ein herber Verlust und ein wahrer Schlag ins Kontor.
Im FNP-Text werden diverse Gründe genannt. Zum einen war die Veranstaltung zu groß geworden - etwa 5000 Besucher - die dem Rasen und dem Park im Ganzen ziemlich zugesetzt haben. Gut, das konnte man sehen. Deshalb hat die Stadt keinen weiteren Bock mehr, den Park danach mühsam und natürlich kostenreich wieder herzustellen. Aber natürlich sollen sich auch Anwohner über Lärm beschwert haben. Dazu nur soviel: Der Lärm, liebe Nachbarn des Parks, das ist Musik.
Doch der Senegalverein als Veranstalter vermutet das "Lärmargument" nur als vorgeschoben. In einer Pressemitteilung (unten angehängt) heißt es:

Mittwoch, 1. Februar 2012

Kirschbaumweg: Krabbelstube Main-Sterne eröffnet

Rödelheim. Die neue Krabbelstube am Kirschbaumweg wurde am Donnerstag eingeweiht. Träger ist der Verein EBI e.V. (Erziehung, Bildung, Integration). Wer noch Fragen hat zum Betreuungsangebot der neuen Krippe - hier die Telefonnummer: 74 73 15 80 oder per Mail mehmet.bayval@ebi.org.Wenn alle 20 Plätze belegt sind, beträgt der Versorgungsgrad mit Betreuungsplätzen für 0-3-jährige in Rödelheim dann 23 Prozent.
Weitere Einrichtungen für U3-Betreuung gibt es unter anderem bei der AWO (Strubbergstraße), in der Kita Rödelheim am Rödelheimer Bahnweg, in der Kita St. Antonius, bei den Parklöwen.
Informationen und Adressen bietet der "Rödelheimer Wegweiser für Kinder und Jugendliche", herausgegeben vom AK Jugend Rödelheim. Erhätlich ist die Broschüre beim AWO-Jugendladen oder im Nachbarschaftsbüro oder als Download bei www.frankfurt-sozialestadt.de/Aktivitaeten_Roedelheim/RoedelheimerWegweiser_Neuauflage2011.pdf.