Dienstag, 1. Oktober 2013

Mit Baby in Rödelheim – Informationen und Angebote



Einladung zum Informationsmarkt für Mütter, Väter und werdende Eltern am Freitag, dem 11. Oktober 2013, von 10 bis 12 Uhr

 Die Veranstaltung „Mit Baby in Rödelheim“ stellt  Angebote für Eltern mit Kindern im Alter von 0 bis 2 im Stadtteil Rödelheim vor und richtet sich direkt an Eltern und deren Babys. Der Informationsmarkt  findet  am Freitag, dem 11. Oktober  von 10 bis 12 Uhr in den Räumlichkeiten der Frühförderstelle Rödelheim in der Burgfriedenstraße 7 statt. 
 Am bequemsten ist die Veranstaltung  über den Parkplatz im Hof zu erreichen. Für Ortsunkundige ist der Eingang mit Luftballons markiert. 

 „Frühe Bindung, Schlafen und Schreien, Ernährung, Zähne, Krippenplätze, Impfungen, Besuche beim Kinderarzt, Sprache, Spielen und Lernen“ sind Themenbereiche, zu denen Informationen und Aktionen vorbereitet werden. Expertinnen aus dem Stadtteil bieten dazu Beratung und Gespräche an. Im Mittelpunkt steht das Lebensalter von 0 bis 2 Jahren.
 Veranstaltet wird der Informationsmarkt  vom „Fachforum 0-12 im Quartier Rödelheim-West“. Beteiligt an diesem Netzwerk sind die Kindertagesstätten der Kath. St. Antoniusgemeinde, die Frühförderstelle des VAE, die Erziehungsberatungsstelle Rödelheim, die Abteilung Frühe Hilfen und die Jugendärztin  des Amtes für Gesundheit der Stadt Frankfurt am Main sowie die Stadtteilbibliothek Rödelheim. Das  Quartiersmanagement Rödelheim-West der Diakonie Frankfurt am Main im „Frankfurter Programm-Aktive Nachbarschaft“ unterstützt und koordiniert die Initiative.
Unter dem Motto „Mit Baby in Rödelheim“ möchten die Veranstalter  junge Familien in Rödelheim unterstützen. Der Zusammenschluss von Expertinnen aus dem Stadtteil hat sich zum Ziel gesetzt, Familien mit kleinen Kindern möglichst umfassend über die Möglichkeiten in Rödelheim zu informieren und sich als Gesprächspartner für alle Fragen rund um das Leben mit dem Baby anzubieten. Das Quartiersmanagement wird im Rahmen der Veranstaltung die Eltern zu ihren zusätzlichen Bedarfen und Wünschen befragen und dazu gegebenenfalls weitere Treffen initiieren.