Samstag, 12. Oktober 2013

So surfen Kinder sicher im Internet

Unter dem Titel "Medienerziehung heute" bietet die Stadt Frankfurt einen Elternworkshop des Präventiven Jugendschutzes in Kooperation mit dem Verein Eltern für Schule e.V. Frankfurt am Main Fachreferenten der Veranstaltung: Jörg Schüler, Flo rian Borns, Gregory Grund;
Am Samstag, 9. November, 13 bis 17 Uhr Jugend- und Sozialamt, Eschersheimer Landstr. 223.
Zu diesem Workshop können Eltern ihren eigenen Laptop mitbringen, um vor Ort gemeinsam Kindersicherungssoftware zu installieren und den Umgang mit der Software einzuüben.. Sicher bin ich Online! – bin ich online sicher? Durch die rasante Weiterentwicklung der Digitalen Medien ergeben sind für uns große Herausforderungen, um unserer elterlichen Fürsorge nachzukommen. Die ersten Kontakte mit dem Internet finden immer früher statt. Grundschulen arbeiten mit Rechercheaufträgen und selbst Vorschulkinder sind zunehmend online. Neben der Nutzungsdauer sind die nicht altersgerechten Inhalte wie Pornographie, Gewalt und Rassismus ein großes Problem. Zudem ist es  wichtig, über das Urheberrecht im Internet Bescheid zu wissen. Denn: leicht kann sich unser Kind durch einige Klicks strafbar machen und viele Eltern haben bereits Erfahrungen mit einer Abmahnung durch Anwälte gemacht.
 Ziel des Workshops ist es auch Strategien zu entwickeln, wie die Internetnutzung möglichst sicher und angstfrei gelingen kann und wie Eltern ins Gespräch mit ihrem Kind kommen oder intensivieren. Zu diesem Workshop bringen Teilnehmer ihren eigenen Laptop oder PC mit, um vor Ort gemeinsam eine Kindersicherungssoftware zu installieren und den Umgang mit der Software einzuüben. Zusätzlich zeigen Ihnen die Referenten Sicherheitseinstellungen fürs Handy und andere mobilen Endgeräte wie Ipod Touch und Spielekonsolen auf. Bitte geben Sie bei der Anmeldung an, mit welchem Betriebssystem (Windows XP, Vista, Windows 7 oder MAC) sie arbeiten, damit wir uns dar auf vorbereiten können. Im Anschluss an die Veranstaltung erhalten Teilnehmer Internetverweise auf Ansprechpartner und Online- Tutorials. Mit Hilfe dieser kurzen Schulungseinheiten können Kursteilenehmer auch im Nachhinein zu Hause die Installation an weiteren Computern vornehmen.
 Für Eltern, die keinen Laptop besitzen, kann einer gestellt werden. Geben Sie und bei der Anmeldung wegen der Planung Bescheid und bringen Sie bitte einen USB-Stick mit. Die Teilnahme an der Veranstaltung kostet 15,- € in klusive einer 60 Tage-Versuchsversion einer Kindersicherungssoftware, welche natürlich keinerlei Verpflichtungen nach sich zieht. Für Inhaber des Frankfurt Pass oder für Bezieher von ALG II ist dieser Workshop kostenfrei. Die Anmeldung erfolgt über jugendschutz@stadt-frankfurt.de oder Fax: 069 / 212 73013. Nach Zusage gibt es die Kontodaten und die Wegbeschreibung.