Mittwoch, 29. April 2015

Ordnungsamt legt Rödelheimer Backbetrieb wegen Ratten und Hygienemängeln still

Foto: Stadt Frankfurt
Wiederholt festgestellte, gravierende Hygienemängel sind der Grund, warum Mitarbeiter der Veterinärabteilung des Ordnungsamtes sowie des Regierungspräsidiums Darmstadt in den Morgenstunden des vergangenen Montags eine Frankfurter Bäckerei schlossen. Nach Recherchen der Frankfurter Rundschau soll es sich um den Backbetrieb Mayer in Rödelheim handeln. Weder am Produktionsort noch in den 15 über das Stadtgebiet verteilten Filialen dürfen derzeit weiter Backwaren hergestellt und verkauft werden, teilt die Stadt mit. Dem kompletten Betrieb wurde bis zur Behebung der eklatanten Hygienemängel das Produzieren und Verkaufen jeglicher Backprodukte untersagt.

Bei dieser Kontrolle spielten verunreinigte, verschlissene und defekte Arbeitsmaterialien, Kühlschränke, Wände und Böden nur eine untergeordnete Rolle. Wesentlich schlimmer waren demnach der festgestellte Schädlings- und Schimmelbefall. Während der Kontrolle stießen die Bediensteten mehrfach auf lebende oder bereits tote Schädlinge sowie Verunreinigungen durch Ratten- und Mäuseexkremente. Schlimmer noch: Die Kontrolleure fanden in den Produktionshallen Ratten, die an Menschen gewöhnt zu sein scheinen. Allein die Tatsache, dass die gesichteten Tiere beim Erblicken der Kontrolleure jegliche Scheu vermissen ließen, lässt den Schluss zu, dass diese Zustände zum Arbeitsalltag in diesem Betrieb gehören.

Auf der Homepage heute nichts davon zu sehen.
Neben Schädlingen konnte auch ein starker Schimmelbefall festgestellt werden. Hiervon befallene Transportbänder verursachten unter anderem Schimmelanhaftungen an Backrohlingen, was die Anordnung sofortiger Entsorgungsmaßnahmen aller Backprodukte zur Folge hatte.

Der Betrieb wurde bereits in der Vergangenheit kontrolliert und wegen Hygieneverstößen mit Bußgeldern bis in den vierstelligen Eurobereich belegt. Aber alle diese Maßnahmen, die auch schon früher zu befristeten Betriebsschließungen geführt hatten, konnten die Geschäftsleitung offensichtlich nicht zum Umdenken in Sachen Hygiene bewegen, wie die Kontrolle an diesem Montag zeigte.

Ordnungsdezernent Markus Frank sieht den Erfolg dieser Maßnahme: „Hier haben wir es mit einem besonders schwarzen Schaf der Lebensmittelbranche in Frankfurtzu tun. Die vorgefundenen Zustände sind absolut inakzeptabel und bestätigen unser Kontrollkonzept. Im Sinne des Verbraucherschutzes blieb uns in diesem Fall nur die sofortige Schließung aller Filialen und der Produktion sowie die Anordnung der Vernichtung aller bisher hergestellten Backwaren.“

Dienstag, 28. April 2015

Possmann nimmt mit Äppler Watch Apple auf die Schippe

Screenshot Possmann.de
Rödelheim. Halb Verarschung, halb geniale Marketingidee, die sich die Rödelheimer Kelterei Possmann da ausgedacht hat. Passend zum Verkaufsstart der superhippen iwatch von Apple bringt die Kelterei die Äppler Watch auf den Markt: Weiß, gerippt, streng analog.

Streng limitiert auf 1.000 Stück, einzigartig, gerippt und Bembelblau im Display. Hier ist sie, die Konkurrenz zu apple! Mit Seriennummer und Prägung auf der Rückseite. Unter dem Namen Äppler Watch bekannt geworden, heißt unsere Uhr aber tatsächlich Äppler Time.

Wer sie haben will, muss sich beeilen. Bestellen geht hier

Montag, 27. April 2015

Bilder aus Rödelheim (23): Nidda und Brentanobad auf Tuchfühlung

Foto: Viktoria Heinz-Auth

Impressionen vom ersten Rödelheimer Hofflohmarkt

Fotos (11): H-J Haase
 Rödelheim. Der erste stadtteilweite Hofflohmarkt ist vorüber. Hans-Joachim Haase, regelmäßigen Lesern des Blof bekannt für seine schönen Jahreszeitenfotos, hat einige Impressionen im Bild festgehalten. Vielen Dank dafür!!










Haus- und Hof-Flohmarkt in Rödelheim