Samstag, 30. Januar 2016

Schon was vor am 6.März?

Wahlhelfer für die Kommunalwahl am 6.März 2016 gesucht
Am 6.März 2016 findet die Kommunalwahl in Frankfurt statt. Für die Wahllokale im Bezirk Rödelheim West (Auguste-Oberwinter-Haus, Brentanoschule und Cyriakusgemeinde Alexanderstrasse) werden Wahlhelfer und Wahlhelferinnen gesucht. Als Wahlhelfer unterstützen Sie die Wahlvorstände bei der Durchführung der Wahl (Ausgabe der Stimmzettel, Überprüfung der Wahlbenachrichtigungen). Anschließend sind Sie bei der Auszählung der Stimmen dabei.
Die Auszählung der Stimmzettel in den Wahllokalen ist nicht so kompliziert, wie es auf den ersten Blick aussieht: Hier werden nur die sogenannten Listenstimmen gezählt, also die Stimmzettel, die lediglich ein einzelnen Kreuz tragen. 
Mitmachen kann jeder, der Wahlberechtigt ist, also EU-Bürger, die zum Zeitpunkt der Wahl 18 Jahre und älter sind.Die Wahl geht von 8:00 bis 18:00 Uhr, die Anwesenheit ist aber nach Absprache mit den Wahlvorständen und den anderen Wahlhelfern nicht durchgängig erforderlich. Wichtig ist nur, dass Sie vor 8:00 Uhr im Wahllokal sein können.Für das Ehrenamt bekommen Sie ein Aufwandsentschädigung von 40€.Aus eigener Erfahrung kann ich berichten, dass diese Tätigkeit sehr viel Spaß macht und man einen interessanten Tag verbringt.                                                                           
Sollten Sie noch Fragen haben oder bei der Wahl mitwirken wollen, so können Sie mich anrufen oder mir eine Mail schreiben:Stadtbezirksvorsteher Torben Zick, Tel. 0170 4162563, E-Mail: mail@zick.de

Freitag, 29. Januar 2016

CDU informiert über geplante Flüchtlingsunterkunft

Wie in der letzten Ortsbeiratssitzung bekannt gegeben wurde, plant die Stadt Frankfurt, in Rödelheim eine Unterkunft für 500 Geflüchtete einzurichten. Die CDU lädt zu einem Informationstreffen ein, bei dem sie Fragen der Nachbarn beantworten will. Samstag, 30. Januar 2016, 11 Uhr, Vereinshaus des 1.  Rödelheimer Fußballclub, Ende Bottenhorner Weg.

Lesung im Petrihaus

Da guckste gleisch ganz annerster!

Eher von schräg unten als von oben herab betrachten sie die Welt - die Autorinnen und Autoren, die sich in ihrer Mundart ausdrücken. Und das, wovon sie reden, ist rau, widersprüchlich, lustig oder bissig, abber mer merkts net immer gleisch. 
Am Fastnachtssonntag können Sie das selbst miterleben. Elisabeth Scherer und Bernd Mader präsentieren wieder bekannte und weniger bekannte Gedichte, Geschichten und Szenen in Frankfurter und hessischer Mundart von Friedrich Stoltze, Kurt Sigel, Susanne Hasenstab, Karl Ettlinger, Max Leopold Langenschwarz und anderen.

Sonntag, 7. Februar, 11 Uhr, Petrihaus, Am Rödelheimer Wehr 15
Eintritt: Fünf Euro
Reservierung erforderlich: Elisabeth Scherer, Telefon: 0172 6626990oder Bernd Mader, Telefon: 069 7895175E-Mail: maders@t-online.de

Donnerstag, 28. Januar 2016

"Meisters feine Kost" ist wieder da

Gute Nachrichten für Rödelheimer Feinschmecker. Meisters Feine Kost hat den Laden in der Radilostraße (gegenüber der Stadtteilbibliothek) wieder übernommen.  Versuchsweise ist das Ladenlokal nun auch in den Abendstunden geöffnet.

Mittwoch, 27. Januar 2016

Audrey Hepburn bei „Lesefreuden um vier“



Literarisches Portrait einer außergewöhnlichen Schauspielerin am 12.2.2016 um 16 Uhr  in der Stadtteilbibliothek Rödelheim
Mit dem Film „Frühstück bei Tiffany“ ging Audrey Hepburn in die Filmgeschichte ein und als Schauspielerin steht sie für Anmut, Eleganz und Stil. An eine angstgeprägte Kindheit im nazibesetzten Holland und die Ausbildung als Ballerina in London schloss sich eine grandiose Karriere als Hollywood-Schauspielerin an. Filme wie „Charade“, „Ein Herz und eine Krone“, "Warte, bis es dunkel wird“ machten sie zur Legende. Auf dem Höhepunkt ihres Ruhms verabschiedete sie sich aus dem Filmgeschäft. Nach langen Jahren der Zurückgezogenheit kehrte sie ins Licht der Öffentlichkeit zurück, um sich als Sonderbotschafterin für das Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen einzusetzen. Audrey Hepburn starb 1993. Heidrun Freudenberger vom Frankfurter Bürgerinstitut stellt die außergewöhnliche Schauspielerin am Freitag, dem 12.2.2016, um 16 Uhr in einer unterhaltsamen Stunde Literatur bei Tee und Kaffee vor. Das Quartiersmanagement Rödelheim-West der Diakonie Frankfurt im „Frankfurter Programm – Aktive Nachbarschaft“ und die Stadtteilbibliothek Rödelheim laden gemeinsam zu dieser spannenden Stunde Literatur bei Tee und Kaffee ein. Der Eintritt ist frei, die Stadtteilbibliothek befindet sich im 1. Stock in der Radilostraße 17-19 und ist mit einem Aufzug bequem zu erreichen.




Rödelheimer Filmbeitrag vom 11.9.1988 im Offenen Kanal




Am 11. September 1988 hat  Ulrike Kremser den Festzug aus Anlass der 1200 Jahrfeier Rödelheims mit ihrer  Schmalfilmkamera festgehalten. Der Kurzbeitrag (3 Minuten) wird jetzt im Offenen Kanal Offenbach Rhein Main ausgestrahlt und zwar  am 11. Februar 2016 um 18:00 Uhr und 22:00 Uhr sowieam 12. Februar um 10:00 Uhr und 14:00 Uhr, desweiteren am 13. und 14. Februar jeweils um 18:00 Uhrin digitaler Fassung ausgestrahlt. (im Offenen Kanal Offenbach Rhein-Main - Kanal 136)

Dienstag, 26. Januar 2016

Diskussionsabend mit Georg Fülberth

Auf dem Weg nach rechts?
Die jüngste Verschärfung der Flüchtlingskrise
Donnerstag, 28. Januar 2016, 18.30 Uhr, Vereinsring Rödelheim,
Veranstalter: Rosa-Luxemburg-Stiftung Hessen und Ortsbeiratsfraktion "die farbechten/Die Linke" im Ortsbeirat 7

„Das hat uns gerade noch gefehlt!“ war eine häufige Reaktion auf die Silvesternacht in Köln. In Deutschland verschärft sich im Zusammenhang mit dem Zuzug von Flüchtlingen und Migranten die politische Konfrontation. Rechte Bewegungen finden Anhänger, Neonazis greifen zu offener Gewalt, in der EU wächst die Front der nationalistischen und fremdenfeindlichen Regierungen. Stehen wir dem allen hilflos gegenüber? Ist der Ansturm von rechts unaufhaltsam? Oder gibt es Wege, wie mit den Problemen menschenwürdig umgegangen werden kann?
Diskussionsabend mit Dr. Georg Fülberth, em. Professor für Politikwissenschaft an der Universität Marburg.

Montag, 25. Januar 2016

Offener Treff für Seniorinnen und Senioren am Wasserturm in Rödelheim West, nächstes Treffen am 26.1.2016



Gemütliches Beisammensein und spannende Themen

Seit Oktober letzten Jahres findet im Pflegewohnstift am Wasserturm alle 14 Tage ein offenes Treffen für Seniorinnen und Senioren aus dem Stadtteil statt. Das gemütliche Beisammensein bei Kaffee und Kuchen wird begleitet von einem abwechslungsreichen Programm, das von den Teilnehmerinnen und Teilnehmern selbst bestimmt wird. Im Mittelpunkt können Neuigkeiten aus dem Stadtteil und Diskussionen über das politische Geschehen ebenso stehen wie Erinnerungen an das alte Rödelheim und die Schulzeit, Gesellschaftsspiele, die das Gedächtnis trainieren oder das Vorlesen lustiger oder nachdenklicher Geschichten. Auch Fachleute, die zu bestimmten Themen rund ums Älterwerden informieren, können eingeladen werden. Die Treffen beginnen jeweils um 15 Uhr und dauern etwa eine Stunde.
Die Gruppe wird organisiert und begleitet von Barbara David und findet in Kooperation mit dem Quartiersmanagement Rödelheim-West und dem Pflegewohnstift am Wasserturm statt. Alle, die mitmachen möchten, sind herzlich eingeladen und werden gebeten, sich telefonisch bei Frau David anzumelden.Telefon: 069-784260, Mobil: 0160 - 91 57 23 47