Mittwoch, 4. Mai 2016

Der neue Ortsbeirat

Rollentausch bei den Ortsvorstehern. Foto: Angela Kalisch
Am 3. Mai fand die konstituierende Sitzung des Ortsbeirats statt. Die Kommunalwahlen im März sorgten für einige Verschiebungen bei der Zusammensetzung des Ortsbeirats im Ortsbezirk 7, der für die Stadtteile Rödelheim, Praunheim, Hausen, Westhausen und Industriehof zuständig ist. So ist nun die SPD mit fünf Sitzen die stärkste Fraktion und stellt damit ab sofort die Ortsvorsteherin. In dieses Amt wurde mit nur einer Gegenstimme Michaela Will gewählt. Ihr Stellvertreter wurde, mit 15 von 19 möglichen Stimmen, der bisherige Ortsvorsteher Vejlko Vuksanovic von der CDU. Da die CDU einen Sitz verlor, ist sie nur noch die zweitstärkste Kraft. Personell zulegen konnten dagegen die Fraktion die farbechten/Die Linke, die nun mit drei Sitzen vertreten sind, sowie die FDP, die sich über einen zweiten Sitz freuen kann. Einen kuriosen Neustart gibt es bei den Grünen: sie verloren bei der Wahl zwar einen Sitz, gehen aber dennoch gestärkt in die nächste Legislaturperiode. Durch Umzüge und Parteiaustritte war die Fraktion in den letzten Jahren von vier gewählten Vertretern auf einen einzigen Sitz zusammengeschrumpft; nun sitzen wieder drei Grüne im Ortsbeirat. 
In der Bürgersprechstunde wurden altbekannte Themen zum Zustand der Wohnungen in der Heinrich-Lübke-Siedlung und der Parkplatzsituation in Alt-Rödelheim aufgegriffen. Seitens der Bürger wurde aber auch mehrfach der Wunsch geäußert, dass sich das neu konstituierte Gremium in Zukunft stärker an Sachthemen orientieren möge, statt sich in Koalitionsstreitigkeiten zu verlieren. 
Der einzige Antrag des Abends kam von der Fraktion die farbechten/Die Linke, mit der Forderung nach zügiger Fertigstellung des Arthur-Stern-Platzes auf der Westseite des Rödelheimer Bahnhofs. Mit drei Gegenstimmen (CDU) und drei Enthaltungen (CDU, BFF, Rep) wurde der Antrag angenommen. 

Hier entsteht das Bahnhofs-WC ...

Die Bauarbeiten für die Toiletten auf dem Baruch-Baschwitz.Platz haben begonnen- zunächst mal mit einer großräumigen Absperrung. Für die Rödelheimer Musiknacht und die am Baruch-Baschwitz-Platz geplanten Konzerte hätten wir uns natürlich eine schönere Kulisse gewünscht. Die Vorbereitungs-gruppe der Musiknacht geht aber im Moment davon aus, dass alle Konzerte dort stattfinden werden.

Montag, 2. Mai 2016

Heute: Brentanobad(-en) für Kurzentschlossene

Krimipool - Büchertausch im Freibad
Das Brentanobad hat schon am Samstag außerplanmäßig geöffnet und ist auf jeden Fall auch noch heute (Montag) geöffnet, bei einer Wassertermperatur von 19 Grad. Regulär ist die Eröffnung des Bades für den 15.5. vorgesehen.

Der Krimipool ist ebenfalls vorbereitet.

Sonntag, 1. Mai 2016

„Adam und Evas Tagebuch“ von Mark Twain bei Lesefreuden um vier



Vergnügliche Stunde Literatur bei Tee und Kaffee wieder am 13. Mai 2016 um 16 Uhr in der Stadtteilbibliothek Rödelheim

Mit pointenreichem Humor und ausgesprochen liebevoll schildert Mark Twain (1835-1910) in seinem Buch die Anfänge eines abenteuerlichen Lebens zu zweit. Die Tagebücher der beiden ersten Menschen lüften so manches Geheimnis und illustrieren amüsant den kleinen Unterschied zwischen Mann und Frau. So schreibt Eva beispielweise:“ Ich glaubte, dass er mich jagen wollte. Doch nach und nach merkte ich, dass er nur bemüht war, mir zu entkommen.“ Carola Volkmann und Gustav Pressel vom Frankfurter Bürgerinstitut stellen dieses große Plädoyer für die Liebe in einer vergnüglichen Stunde Literatur bei Tee und Kaffee vor.- Der Eintritt ist frei, die Stadtteilbibliothek befindet sich im 1. Stock in der Radilostraße 17-19 und ist mit einem Aufzug bequem zu erreichen.