Samstag, 29. Oktober 2016

Wenn Nachbarn verreisen: zum Beispiel nach Alaska


Nächster Reisebericht im Nachbarschaftsbüro Rödelheim-West  am Freitag, 4. Nov. um 19.30 Uhr
In der Reihe „Reisefilme im Nachbarschaftsbüro“ zeigt Ingrid Pierson am 4. November 2016 um 19.30 Uhr die Diashow einer Kreuzfahrt an der Westküste Amerikas. Von Seattle, USA, führt die Reise nach Norden. Zwischen dem Festland und den vorgelagerten Inseln, der Inside-Passage von Kanada und Alaska, fahren wir bis zum Hubbard-Gletscher und zurück nach Seattle.
 Auf dem schmalen südlichen Landstreifen von Alaska entstanden aus Siedlungen der Ureinwohner zu Zeiten des großen Goldrauschs kleine Orte mit Häfen. Die meisten hatten keinen Zugang über Land, wie z.B. Ketchikan. Nur bei Skagway war ein Abtransport des Goldes über  einen sehr beschwerlichen Pass Trail oder eine damals neu gebaute Eisenbahnlinie von den Klondike-Goldfeldern und dem Yukon zu den größeren Schiffen möglich. Eine Fahrt mit dieser Eisenbahn über Brücken und durch Tunnel vom legendären White Pass nach Skagway war einer der Höhepunkte dieser Reise.
Reisen Sie mit im Nachbarschaftsbüro Rödelheim-West, Westerbachstraße 29. Der Eintritt ist frei.

Kindheit in der Nachkriegszeit

Das Quartiersmanagement Rödelheim-West der Diakonie Frankfurt im „Frankfurter Programm – Aktive Nachbarschaft und die Stadtteilbibliothek Rödelheim laden am Freitag, dem 11.11.2016, um 16 Uhr wieder zu einer Stunde Literatur voller Erinnerungen und Lebensgeschichten bei Tee und Kaffee ein. In der Reihe „Lesefreuden um vier“ erinnert Elke Jatzko vom Frankfurter Bürgerinstitut an die Nachkriegskindheit. Es waren zwar entbehrungsreiche Hungerjahre, aber für Kinder boten sich gleichzeitig nicht wiederkehrende Freiheiten und oftmals gefährliche Möglichkeiten zum Abenteuer.

Freitag, 28. Oktober 2016

Ortsbeirat

Die nächste Sitzung des Ortsbeirats im Ortsbezirk 7 findet statt am Dienstag, 1. November 2016, 19.30 Uhr, im Gemeindesaal der kath. Kirchengemeinde St. Anna, Am Hohen Weg 19.

Ausgezeichnetes Engagement

"Gemeinsam können wir mehr erreichen" lautet die Botschaft der Initiative HelferHerzen, die im Oktober den dm-Preis für ehrenamtliches Engagement verliehen hat. Deutschlandweit wurden mehr als 1000 Organisationen ausgezeichnet. In Frankfurt wurden unter mehr als 150 Bewerbungen 19 Preisträger ausgewählt, darunter auch zwei aus Rödelheim: die Geflüchteten-Initiative W.i.R. und das Senioren-Internet-Café im August-Oberwinter-Haus. Die Auszeichnung ist mit einem Preisgeld in Höhe von 1000 Euro verbunden. HelferHerzen ist eine Aktion vom Naturschutzbund Deutschland, dem Deutschen Kinderschutzbund, der Deutschen UNESCO-Kommission und der Drogeriekette dm. Die Initiative will zeigen, wie wichtig der freiwillige Einsatz von engagierten Menschen ist. Zur regionalen Jury gehörte unter anderem der Frankfurter Oberbürgermeister Peter Feldmann.

Frankfurter Einladung


Erzählungen, Geheimnisse und Rezepte
Buchpremiere: Eine Metropole und ihre schillernden Stadtteile
Donnerstag, 3. November 2016, 19:30 Uhr in der Stadtteilbibliothek Rödelheim
Frankfurter Autorinnen und Autoren und die Herausgeberin Susanne Konrad laden zu einer literarischen Tour in die Frankfurter Stadtteile ein und bringen Spannendes und Romantisches, Gereimtes und Erforschtes vorwiegend zu den westlichen Stadtteilen mit. Entdecken Sie das literarische Frankfurt in seiner buntesten Weise. 
Unter der Moderation der Herausgeberin Susanne Konrad stellen die nachstehenden Autoren mit ihren ganz persönlichen Texten „ihren“ Stadtteil vor:
Bernhard Bauser – Hausen: Draußen und drinnen
Volkhard Brandes – Sossenheim: Im Abseits
Monika Carbe – Westend: Ein Spaziergang
Astrid Keim – Rödelheim: Juli im Herbst
Mario Gesiarz – Sindlingen: Und vor allem: weit weg von der Stadt!
Norbert Saßmannshausen – Bockenheim: Immer quer
Der Größenwahn Verlag bewirtet mit Apfelwein und hessischen Häppchen.
Eine Veranstaltungsreihe der Stadtbücherei Frankfurt am Main in Zusammenarbeit mit dem Größenwahn Verlag und der Literaturgesellschaft Hessen. Unterstützt vom Literaturclub der Frauen aus aller Welt e.V. Der Eintritt ist frei.

Donnerstag, 27. Oktober 2016

»Es will merr net in mein Kopp enei«

Copyright: Ute Schendel
Die Stoltze-Revue mit Michael Quast und Stefani Kunkel Ein Frankfurter Dichter zwischen Rebellion und Biedermeier! Mit beherztem Zugriff erwecken Michael Quast und Stefanie Kunkel Stoltzes Gedichte zu neuem Leben und verwandeln Geschichten in kleine Hörspiele. Markus Neumeyer hat gefühlvolle Balladen, freche Liederche und mitreißende Songs komponiert – so hat man Stoltze noch nie gehört! Zusammen mit den Projektionen von historischem Bildmaterial entsteht ein Programm, das Friedrich Stoltze und das Frankfurt seiner Zeit lebendig werden lässt.  Musikalische Leitung und am Klavier: Markus Neumeyer, Oboe/Saxophon: Susanne Kohnen, Kontrabass: Gregor Praml.  
Eine Veranstaltung des Fördervereins der Stadtteilbibliothek Rödelheim FörSteR e.V. in Zusammenarbeit mit der Stadtteilbibliothek, dem RaUM für Kinder und Teenies, Courage gegen Rassismus und dem AWO-Ortsverein Rödelheim. Mit freundlicher Unterstützung des Kulturamtes der Stadt Frankfurt am Main.
Freitag, 11. November 2016, 19:30 Uhr (ab 18:30 Uhr leckeres Büfett) 
Ev. Cyriakusgemeinde, Gemeindehaus Alexanderstraße 37, Frankfurt-Rödelheim 
Eintritt 10,- € (ermäßigt 6,- €) 
Vorverkauf: ORTells dieses und jenes, Lorscher Str. 13, Tel: 91315862 Pappmarché, Alexanderstr. 27, Tel: 783625 RaUM, Wolf-Heidenheim-Straße 7, Tel.: 783862 Stadtbibliothek Rödelheim, Radilostraße 17-19, Tel.: 783058