Samstag, 5. November 2016

Mahnmal Synagoge beschmiert


Foto: Dr. Armin Kroneisen (HGV)
Teile der "Gedenkstätte Rödelheimer Synagoge" im Brentanopark wurden mit Kreuzen und antisemitischer Parole besprüht. In einer ersten Reaktion äußerten sich Vertreter der Initiative, die in einem gemeinsamen Projekt die Gedenkstätte gestaltet hatte, entsetzt. Die Gedenkstätte war vor gut einem Jahr eingeweiht worden und bisher keinen Anfeindungen ausgesetzt gewesen. Der Heimat- und Geschichtsverein (HGV) hat unmittelbar nach Entdeckung der Beschädigung am 4. November 2016 Anzeige erstattet.

Am Standort des Mahnmals war 1838 die Synagoge eingeweiht worden, 1938 begann in der Reichspogromnacht die Vertreibung und Vernichtung der jüdischen Gemeinde auch in Rödelheim. Mit der Sichtbarmachung des Grundrisses der Synagoge und der Gestaltung einer Gedenkstätte mit dem Mahnmal im Zentrum sollte ein Bogen gespannt werden zur ehemaligen jüdischen Gemeinde, die mit ihrer Synagoge Teil des Rödelheimer Lebens war. Die Erinnerung an die Zerstörung und Tötung jüdischer Mitbürger ist eine beständige Mahnung an die Gegenwart, verbunden mit dem Auftrag, sich für ein friedliches und tolerantes Miteinander einzusetzen.

Am Sonntag, den 13. November 2016, 16 Uhr findet am Mahnmal die jährliche
Gedenkstunde „Erinnern nicht vergessen“ zur Pogromnacht von 1938 statt. 

Zum Bericht der Hessenschau
"Entsetzlich! Es bleibt zu hoffen, das sich alle Gruppierungen in Rödelheim übergreifend für einen weltoffenen Stadteil aussprechen und einsetzen und solchem Tun entschieden entgegen treten.Nur wenn klar ist, das die absolute Mehrheit für eine humanistische Haltung steht, welche die Person unabhängig von Herkunft, Religion und Aussehen gleiche Rechte einräumt, ist solch einem Gebaren wirklich Einhalt zu gebieten." Thomas Demel

Freitag, 4. November 2016

Nimm und Bring-Aktion im Herbst

Im Auguste-Oberwinter- Haus können Interessierte am Sonntag, dem 13.11.2016, von 14-18 Uhr gut erhaltene Herbst- und Winterbekleidung mitbringen oder mitnehmen. Oberbekleidung für Damen, Herren und Kinder, z.B. Blusen, Hemden, Hosen, Kleider und Jacken sowie Accessoires, die man selbst nicht mehr braucht, sollen so kostenlos einen neuen Besitzer finden. 
Und wer nicht jedes Jahr die gleichen Engel an den Christbaum hängen will, wird sicher auf dem Weihnachtstisch unseres Nimm und Bring-Marktes fündig. Der Eintritt zur Nimm und Bring-Aktion ist frei. Ihre Kleiderspenden nehmen wir bis 16 Uhr entgegen. Die Cafeteria im Auguste-Oberwinter-Haus wird geöffnet sein.
Veranstalter: Tauschring Bockenheim

Donnerstag, 3. November 2016

Rödelheimer Musiknacht 2017


(c) QMRödeleheim-West
Erstes Treffen zur Planung am 16. November 2016 um 19.30 Uhr im Nachbarschaftsbüro

Aufgrund des großen Erfolges der bisherigen „Rödelheimer Musiknächte“ soll das beliebte Event auch im nächsten Jahr fortgeführt werden und zwar am 20.5.2017. Geplant ist wieder eine Stadtteil-veranstaltung mit einem breiten musikalischen Spektrum - von Klassik über Punk, Chöre, Blues, Jazz, Folk bis hin zu Orgel, DJ oder Tango - und mit unterschiedlichen Bühnen bei Vereinen und Gewerbebetrieben, in Privaträumen und sozialen Institutionen. Wie in den Vorjahren geht es dabei um eine nicht-kommerzielle Stadtteilveranstaltung, die von aktiven Rödelheimer Bürgerinnen und Bürger gemeinsam mit dem Quartiersmanagement der Diakonie Frankfurt auf die Beine gestellt wird. Bei der Rödelheimer Musiknacht stehen „Stadtteil-Schwung“, Musik und aktive Begegnung im Vordergrund. Alle, die einen Bezug zum Stadtteil Rödelheim haben und sich an der nächsten Musiknacht beteiligen möchten, sei es als Musiker, Gastgeber, Helfer oder Sponsoren, sind zu einem ersten Treffen am 16. November 2016 um 19.30 Uhr im Nachbarschaftsbüro in der Westerbachstraße 29 eingeladen. Dabei wird auch über Konzeption und den Organisationsplan des Events gesprochen.

Mehr Infos auf der Homepage zur Rödelheimer Musiknacht: http://roedelheimer-musiknacht.de.Termin: 16. November 2016, 19.30 Uhr, Ort: Nachbarschaftsbüro, Westerbachstr. 29, Rödelheim-West,Tel. 93490218,E-Mail: roedelheim-west@frankfurt-sozialestadt.de