Samstag, 19. November 2016

Rödelheimer Nikolausmarkt 2016


Nikolausmarkt 2011
Es wird wieder weihnachtlich in Rödelheim am Samstag den 26.11.2016 von 14.00 bis 20.30 Uhr. Der Rödelheimer Vereinsring 1969 e.V. lädt zum traditionellen Nikolausmarkt ein. Wieder findet der Markt am Bahnhof statt und macht aus dem tristen Platz für einen Tag den Mittelpunkt Rödelheims. An den Ständen der Vereine, der Gewerbetreibenden und ganz privaten Leute erwarten die Besucher individueller Adventsschmuck, Karten, Stricksachen aller Art, allerlei Kunstgewerbliches, Schmuck sowie ausgefallene Geschenkideen. Vielfältig und ideenreich wie die Bevölkerung des Stadtteils wird aus den geheimen Rezeptküchen der Rödelheimer fürs leibliche Wohl wird in fester und flüssiger Form bestens gesorgt sein. Mit weihnachtlicher Musik werden die Neuner und ein „Turmbläser“ für die richtige Stimmung sorgen. Und zwischen 17 und 18 Uhr wird der Nikolaus die braven Rödelheimer Kinder bescheren.
"Vielen Dank für einen wunderschönen Nikolausmarkt auf dem Bahnhofsvorplatz. So gemütlich wie dort, kann er nirgendwo anders sein. Herzlichen Dank auch für die Beleuchtung. Eine super tolle Idee. Er hat entschädigt für einen nicht vorhandenen Weihnachtsbaum der Stadt Frankfurt." Uschi Zierau-Oehne


Mittwoch, 16. November 2016

... und wieder tagt der Ortsbeirat

Einladung zur 7. Sitzung des Ortsbeirates 7 am Dienstag, dem 29. November 2016, 19.30 Uhr, Sozial- und Rehazentrum West, Alexanderstraße 94-96, Großer Saal. Mehr Infos über die Tagesordnung gibt es hier.

Dienstag, 15. November 2016

Stadtteilpreis Ortsbeirat 7 (Hausen, Industriehof, Praunheim, Rödelheim, Westhausen)


 2013: Preis an "Blick in Rödelheimer Kochtöpfe"

Der Ortsbeirat 7 schreibt seinen Stadtteilpreis aus. Ausgezeichnet werden mit dem Preis bereits umgesetzte Ideen, Projekte oder Initiativen von freien Initiativen oder Einrichtungen, Gruppen oder Einzelpersonen, Vereinen, Schulen oder Kirchengemeinden, die ihren Sitz im
Ortsbezirk 7 haben und sich dort ehrenamtlich sozial, kulturell oder gesellschaftlich engagieren. Das ehrenamtliche Engagement soll den Menschen in einem oder mehreren Stadtteilen im Ortsbezirk 7 zugutekommen und deren Lebensqualität verbessern helfen. Die Themen oder Ziele der Ideen, Projekte oder Initiativen können z. B. die Bereiche Wohnen, Kultur, Freizeit, Sport, Mobilität, Verkehrsplanung, Ökologie, Integration, Inklusion, Bildung, berufliche Qualifizierung, Kinder-oder Jugendförderung, Seniorenarbeit, Gleichberechtigung, Gesundheit oder Stadtteilgeschichte betreffen. Als Preis stellt der Ortsbeirat 500 Euro aus den verfügbaren Haushaltsmitteln für Öffentlichkeitsarbeit bereit. Er kann auf zwei Preisträgerinnen oder Preisträger verteilt werden.
Die Präsentation der jeweils ausgezeichneten Ideen, Projekte und Initiativen und die Verleihung des Preises erfolgt beim Neujahrsempfang des Ortsbeirates am 7.Februar2017.Über die Preisvergabe entscheidet eine Jury, die sich zusammensetzt aus der Ortsvorsteherin, dem Quartiersmanagement Rödelheim und Heinrich-Lübke-Siedlung,
je einem Vertreter/einer Vertreterin der Vereinsringe Rödelheim und Praunheim sowie einem Vertreter/einer Vertreterin des AK Hausen. Über die Entscheidung wird in einer nicht öffentlichen Sitzung des Ortsbeirates beschlossen. Die Auslobung des Stadtteilpreises soll Bürgerinnen und Bürger in ihrem ehrenamtlichen Engagement unterstützen und ihren ehrenamtlichen Einsatz würdigen. Der Preis soll auf die Ideen, Projekte und Initiativen im Ortsbezirk 7 aufmerksam machen, neue Ideen in die Ortsbeirats Arbeit einbringen, Themen im Ortsbezirk setzen und die Kommunikation zwischen Bürgerinnen und Bürgern und dem Ortsbeirat verbessern. Bitte reichen Sie Ihre Vorschläge oder Bewerbungen für den Stadtteilpreis bis zum 31.12.2016 an das Büro der Stadtverordnetenversammlung, Bethmannstraße 3, 60311 Frankfurt am Main oder an ortsbeiraete@stadt-frankfurt.de, Stichworte: "Stadtteilpreis OBR 7" ein.

Montag, 14. November 2016

Aktive und kreative Nachbarschaft: Workshop „Schmuck aus Papier“ am 10.12.2016 im Nachbarschaftsbüro

Erwachsene und Jugendliche ab 12 Jahren sind herzlich eingeladen am

Samstag, 10.12.2016, von 16 bis19 Uhr unter Leitung von Ulrike Weich am Workshop „Schmuck aus Papier“ teilzunehmen. Aus verschiedenen Papiersorten werden Schmuckperlen hergestellt, indem die Papierstreifen gedreht, gefaltet oder gestanzt werden. Schmuck aus Papier fällt durch die „angenehme Leichtigkeit“ und seine Vielfalt auf. Jede einzelne Perle erzählt etwas von ihrer Herkunft: War sie vorher ein Stück alte Zeitung, eine Seite aus einem Katalog oder ein Kalenderblatt? Natürlich sind die Schmuckstücke auch wunderbare Weihnachtsgeschenke.Wer mitmachen möchte, meldet sich bitte im Nachbarschaftsbüro an, Westerbachstr. 29, Tel. 93490218. Der Unkostenbeitrag beträgt 3 Euro.