Donnerstag, 24. November 2016

Weihnachtliche „Lesefreuden um vier“ am 9. Dezember 2016 in der Stadtteilbibliothek

„Drei Wünsche“                                                                                                                      Wer bei seinen Weihnachtsvorbereitungen eine Pause braucht, kann am Freitag, dem 9. Dezember 2016, um 16 Uhr für eine Stunde in den Hamburger Weihnachtsmarkt des Jahres 1773 eintauchen. Auf dem Hamburger Dom, mitten im Gedränge der Marktleute und ihrer Kundschaft, suchen drei Frauen das Glück: Theda hat ihre Stellung verloren, Madame Augusta hadert mit dem Tod ihrer alten Vertrauen, Elsi hat sich verliebt…. Sibylle Kempf vom Frankfurter Bürgerinstitut stellt die Weihnachtswundergeschichte „Drei Wünsche“ von Petra Oelker vor. Das Quartiersmanagement Rödelheim-West im „Frankfurter Programm – Aktive Nachbarschaft“ und die Stadtteilbibliothek Rödelheim laden zu der stimmungsvollen Stunde Literatur bei Tee und Kaffee in der Reihe „Lesefreuden um vier“ ein. Der Eintritt zur Veranstaltung ist frei. Die Stadtteilbibliothek befindet sich im 1. Stock in der Radilostraße 17-19 und ist  mit einem Aufzug bequem zu erreichen.


Dienstag, 22. November 2016

Alberto Giacometti

Kunst und Literatur im gemischten Doppel 
Kulturwissenschaftlerin Petra Schwerdtner und Germanist Dr. Adolf Fink bieten ungewöhnliche Perspektiven auf Leben und Schaffen des berühmten Künstlers. Bekannt geworden durch seine „Stecknadel-Figuren“ gehört der Schweizer Künstler Alberto Giacometti heute zu den bedeutendsten Bildhauern des 20. Jahrhunderts. Ebenso war er als Maler und Graphiker tätig. Auch die Literatur spielte eine wichtige Rolle in seinem Leben. Die Veranstaltung gibt vertiefende Einblicke in die Ausstellung in der Schirn (28.10.2016 bis 22.1.2017). 
Donnerstag, 1. Dezember 2016, 19.30 Uhr, Stadtteilbibliothek Rödelheim. 
Eintritt: 5 €, ermäßigt 3 € 
Für Häppchen und Wein sorgt der FörSteR e. V.

Interesse an Theater?


Montag, 21. November 2016

Die Vorbereitungen für die Rödelheimer Musiknacht 2017 haben begonnen

Minus-Meier am Blauen Steg 2016 (Foto:QM)
Die nächste Musiknacht wird am 20.5.2017 stattfinden und zwar wie bisher schon von 17-22 Uhr. In die Verlängerung gehen die Filmorgel-Darbietung auf der Rollschuhbahn und möglicherweise einzelne Konzerte, die in abgeschlossenen Räumen stattfinden. Die detaillierte Planung, die sich dann auch der Gesamtsituation und der Harmonie zwischen den einzelnen Orten und Zeiten widmen wird, findet am 25. Januar 2017 statt.Bitte vormerken: Das nächste Treffen findet am Mittwoch, 25. Januar 2017 um 19.30 Uhr im Nachbarschaftsbüro, Westerbachstr. 29  statt

Sonntag, 20. November 2016

Und Zuckererbsen für Jedermann

Was wäre, wenn wir alle ein Einkommen hätten, das unsere Existenz sichert, ohne Zwang zur bezahlten Arbeit? Wer holt dann noch den Müll ab? Wer verkauft uns am Samstagabend noch Handkäse? Wer holt uns Sonntagmorgen mit dem Taxi aus Sachsenhausen ab?
Würden wir es uns also alle in der "sozialen Hängematte" gemütlich machen? Oder kann das Bedingungslose Grundeinkommen der Weg sein, um Armut zu verhindern oder sogar zu überwinden? Kann gesellschaftlich notwendige Arbeit damit endlich gerecht entlohnt und aufgewertet werden? Wird damit die Stigmatisierung von Hartz-IV-Empfängern aufhören? Doch wer soll das bezahlen?
Über das Pro & Contra „Bedingungsloses Grundeinkommen“ diskutieren kontrovers und fundiert Gabriele Schmidt (Sprecherin der Bundesarbeitsgemeinschaft „Bedingungsloses Grundeinkommen“ der Partei „Die Linke“) und Ralf Krämer (Mitglied des Bundesvorstandes der Partei „Die Linke“) am Donnerstag, 24. November 2016, 19 Uhr im Rödelheimer Vereinsringhaus, Friedel-Schomann-Weg 7.
Veranstalter: Die Linke. Stadtteilgruppe Rödelheim, Hausen, Praunheim, Westhausen, Industriehof