Samstag, 29. April 2017

Vorbereitung fürs nächste Brückenfest am Blauen Steg startet!



Ascoreal Bleu beim Brückenfest 2016. Foto:P.Gassner
Erstes Treffen am 3.5.2017 – weitere Unterstützung und neue Ideen sind herzlich willkommen


Das „Brückenfest am Blauen Steg“ gab es in diesem Jahr bereits im Januar in einer winterlichen Version als „Winterzauber am Blauen Steg“. Nun widmen sich die aktiven Rödelheimer Bürgerinnen und Bürger der Vorbereitung der sommerlichen Variante des Festes, das sich inzwischen als  unterhaltsames und etwas größeres Nachbarschaftsfest in Rödelheim-West etabliert hat. Vorbereitung und Durchführung werden im Rahmen des sogenannten „Brückenfestkomitees“ geleistet, es handelt sich dabei um eine offene, kreative Gruppe, die sich jederzeit über neue Mitstreiterinnen und Mitstreiter freut. Termin für das Brückenfest am Blauen Steg ist  Sonntag, der 3.9.2017. Das erste Vorbereitungstreffen dafür findet am Mittwoch, dem 3. Mai, um 18.30 Uhr im Nachbarschaftsbüro Rödelheim-West, Westerbachstraße 29, statt. Weitere Informationen gibt es beim Quartiersmanagement Rödelheim-West der Diakonie Frankfurt, Tel. 069/ 93490218, oder auf der Homepage: www.brueckenfest-roedelheim.de.

Dienstag, 25. April 2017

The travelling Musicians – Bremen Mızıkacıları -I quattro musicanti di Brema - Los mūsicos de Bremen - Bremenski gradski svirači - Muzicanţii din Bremen – Os mŭsicos ambulantes de Bremen …



Bremer Stadtmusikanten 2012
Mehrsprachiger Leseabend für Kinder ab 7 Jahren und ihre Familien am Freitag, dem 5. Mai. 2017 von 19 bis ca. 21 Uhr in der Stadtteilbibliothek Rödelheim,
Radilostraße 17-19, 1. Stock
Das Quartiersmanagement Rödelheim-West und die Stadtteilbibliothek laden Kinder ab sieben Jahren und Erwachsene zu einem Leseabend ein. Im Zentrum steht dabei das Märchen von den Bremer Stadtmusikanten. Neben der deutschen Fassung wird es von Eltern der Brentanoschule in ihren Muttersprachen, zum Beispiel in Englisch, Arabisch, Türkisch und Spanisch, vorgetragen.
Im Anschluss an die Lesung haben Kinder und Eltern die Möglichkeit, sich aktiv mit dem Gehörten auseinanderzusetzen, sei es beim Basteln, Malen oder Theater spielen. Für die Erwachsenen ist eine Gesprächsrunde zu  eigenen Kindheitserfahrungen mit Märchen und anderen Geschichten geplant.
Der Eintritt ist frei.

Sonntag, 23. April 2017

Aufruf „Gemeinsam gegen Nazis“


Am Mittwoch, 26. April, 17 Uhr findet am Rödelheimer Bahnhof (Baruch-Baschwitz-Platz) eine ungewöhnliche „Ausstellungseröffnung“ statt. In einem Werbeschaukasten wird der Aufruf „Gemeinsam gegen Nazis“ mit den 650 Unterschriften der Unterstützer/innen ein öffentliches Zeichen setzen. Anlass der Erklärung war die Schändung der Gedenkstätte am Ort der ehemaligen Synagoge im November 2016. Ein ungewöhnlich breites Bündnis im Stadtteil zeigt mit dem Aufruf, dass wir uns noch stärker als bisher für ein respektvolles, gleichberechtigtes und wertschätzendes Zusammenleben aller Menschen in unserer Nachbarschaft engagieren müssen. 
Dr. Mendel, Leiter der Bildungsstätte Anne Frank, wird die Veranstaltung eröffnen. Weitere Beiträge aus dem Kreis der Erstunterzeichner unterstreichen die Vielfalt der Aktion.
Hintergrundinformationen auf der Homepage der Gedenkstätte für die ehemalige Synagoge Rödelheim.

Vortrag des Heimat- und Geschichtsvereins

"Zwangsarbeiter in Eschborn in den Jahren 1940 bis 1945"
Vortrag von Gerhard Raiss, Museumsleiter Eschborn 
Dienstag, 25. April 2017, 19:30 Uhr, im Pavillon im Brentanopark
Veranstalter: Heimat- und Geschichtsverein Rödelheim

Tanz in den Mai

Nach der gelungenen Premiere im letzten Jahr lädt die Stadtteilgruppe die farbechten/Die Linke auch 2017 wieder ein zu Tanz in den Mai! 

Am Sonntag, 30. April 2017 um 20 Uhr im Rödelheimer Vereinsringhaus.

DJ Stefan serviert musikalisch das Beste aus den tanzverrückten 70er- und 80er-Jahren. Eintritt frei. Getränke und kleine Speisen bietet der Wirt des Vereinsring-Lokals an. Let's dance!

Frankfurt liest ein Buch

Von den Gesichtern der Sprache ‒ Die Abenteuer des Herbert Heckmann
Wilfried F. Schoeller präsentiert den Roman „Benjamin und seine Väter“

Freitag, 28. April 2017, 19.30 Uhr, Stadtteilbibliothek Rödelheim

Auch in diesem Jahr ist Frankfurt liest ein Buch ‒ »Deutschlands wunderbarstes und sinnvollstes Lesefest« (DIE ZEIT) ‒ mit einer Veranstaltung in Rödelheim vertreten. Der ehemalige Fernsehmoderator Wilfried F. Schoeller, enger Freund und langjähriger Kollege des Autors, stellt den Roman „Benjamin und seine Väter“ vor und erzählt von dem Schriftsteller Herbert Heckmann (1930-1999). In dem mit dem Literaturpreis der Stadt Bremen ausgezeichneten Roman "Benjamin und seine Väter" geht es um Benjamin, der im Jahr 1919 geboren wird. Seine Mutter ist die ledige Kanzleigehilfin Anna, die den Jungen in den 1920er und 1930er Jahren allein großzieht. Im Laufe seiner Kindheit lernt der fantasievolle Junge, die fehlende Vaterfigur durch imaginäre Rollen zu ersetzen.

Der Schriftsteller und Literaturkritiker Wilfried F. Schoeller schrieb u.a. Biographien über Alfred Döblin und Ernst Litfaß und ist der Herausgeber des Gesamtwerkes von Oskar Maria Graf. Wilfried F. Schoeller war viele Jahre Leiter der Abteilung »Aktuelle Kultur und Musik« beim Hessischen Rundfunk und moderierte im Hessischen Fernsehen die von ihm begründete Sendung »Bücher, Bücher«.

Eintritt 8,- € (ermäßigt 5,- €)
Vorverkauf: ORTells dieses und jenes, Lorscher Str. 13, Tel: 069 91315862 Pappmarché, Alexanderstr. 27, Tel: 069 783625 Stadtteilbibliothek Rödelheim, Radilostraße 17-19, Tel.: 069 783058

Wie immer sorgt der Förderverein FörSteR für Häppchen und Wein

Die Veranstaltungen zu "Frankfurt liest ein Buch" waren in den vergangenen Jahren immer sehr gut besucht, daher empfehlen wir Ihnen, rechtzeitig Karten bei den Vorverkaufsstellen zu erwerben.