Freitag, 15. Februar 2019

…gemeinsam unterwegs... zur Besichtigung des Frankfurter Flughafens

Seniorinnen und Senioren sowie andere Interessierte aus Rödelheim sind am Montag, 18. März 2019, 12.30 Uhr,  herzlich zur Rundtour auf dem Frankfurter Flughafen eingeladen. Treffpunkt ist der Mittelbahnsteig des Bahnhofes Rödelheim, von dort geht es mit der S-Bahn zum Flughafen. Die Exkursion dauert  etwa zwei Stunden und gibt Einblick in den Flughafenbetrieb, die Landebahn Nordwest und das Feuerwehr-Trainingscenter.
Mit der Erkundung des Rhein-Main-Flughafens  wird die Veranstaltungsreihe „…gemeinsam unterwegs…“ des Quartiersmanagements Rödelheim-West  fortgesetzt.
Mit dem Projekt „…gemeinsam unterwegs…“, das Ilse Karge ehrenamtlich leitet, antwortet das Quartiersmanagement auf den Wunsch der Stadtteilbewohnerinnen und –bewohner, gemeinsam etwas zu unternehmen.
Wer mitfahren möchte, meldet sich bei Frau Karge, Telefon 781129 an.
Für die Teilnahme am Rundgang entstehen keine Kosten.Die Fahrtkosten tragen die Teilnehmer selbst.

Hort-Notstand in Rödelheim - Eltern werden aktiv


Bei der Sitzung des Ortsbeirates 7 am 12. Februar haben Eltern schon auf die Unterversorgung der Hortplätze in Rödelheim Ost und West hingewiesen. Die Eltern haben sich  nun entschlossen, Unterschriften zu sammeln und damit um Unterstützung ihres Anliegens zu werben, dass nämlich alle Grundschulkinder in Rödelheim, die einen Hortplatz brauchen, auch einen bekommen können!

Unterschriften werden an folgenden Orten gesammelt:
  • Nachbarschaftsbüro, Westerbachstraße 29, Dienstag 09.00–13.00 Uhr, Donnerstag 15.00–19.00 Uhr
  • Rödelheim West: auf dem Wochenmarkt/Arthur-Stern-Platz, mittwochs am Nachmittag
  • Rödelheim Ost: vor der Frankfurter Sparkasse/Radilostr. 2, Freitags am Vormittag
Möchten Sie die Elten  unterstützen und Unterschriften sammeln?
Möchten Sie mehr Infos haben? Dann schreiben Sie bitte an folgende Adresse:
hortnotstandroedelheim@yahoo.com

Mittwoch, 13. Februar 2019

Auf alten Seefahrer-Routen mitreisen

Foto (c) Ingrid Pierson
Die Diashow „Von Kapstadt nach Singapur“ zeigt Ingrid Pierson am Freitag, 8. März 2019, 19.30 Uhr,im Nachbarschaftsbüro des Quartiersmanagements Rödelheim-West, Westerbachstraße 29.
In der Reihe „Reisefilme im Nachbarschaftsbüro“ geht es an diesem Abend auf eine Kreuzfahrt, die vom  Kap der Guten Hoffnung zu den Häfen der alten Seefahrer Mossel Bay, Port Elisabeth, Durban und Richards Bay führt. Auf der alten Seefahrerroute liegen weitere Hafenstädte wie Maputo in Moçambique, Dar es Salaam in Tanzania und Zanzibar, wo Näheres über die Geschichte der Sklaverei zu erfahren ist.
Im zweiten Teil der Reise, die am Freitag, 15. März 2019 ebenfalls um 19.30 Uhr im Nachbarschaftsbüro des Quartiersmanagements an der Westerbachstraße 29 zu sehen ist, führt die Reise von Mombasa über die Seychellen und Malediven, Colombo in Sri Lanka, die Insel Phuket in Thailand, den Hafen von Port Klang, Malaysia, und Kuala Lumpur bis nach Singapur.Der Eintritt zur Diashow über die Fahrt auf den alten Seehandelsrouten ist frei. Weitere Informationen gibt es unter Telefon 069  93 49 02 18 im Nachbarschaftsbüro.

Montag, 11. Februar 2019

Film: Die Swing-Jugend um 1939

Antifaschistische Filmreihe. Im Anschluss an den Film gibt es ein Filmgespräch mit Thomas Altmeyer vom Studienkreis Deutscher Widerstand 1933-1945.
Die Nationalsozialisten haben Swing-Musik geächtet. Drei Jugendliche haben es geschafft, der Hitlerjugend zu entgehen. Sie besuchen Tanzlokale und hören ihre Lieblingsmusik. Als unpolitische Gruppe versuchen sie den Organisationen des Dritten Reiches fernzubleiben.
Der Eintritt ist frei.
  • Wann 19.02.2019 ab 19:00
  • Wo Raumstation Rödelheim, Auf der Insel 14

Veranstalter: Antifaschistische Filmreihe des VVN-BdA Frankfurt und DGB Jugendclub U68, Raumstation Rödelheim, Linksjugend ['solid] Frankfurt am Main, Studienkreis Deutscher Widerstand, SDAJ Frankfurt, Die Linke.SDS Uni Frankfurt

Rödelheimer Musiknacht 2019 - die Vorbereitung geht weiter

Nächstes Treffen am  27.2. 2019 um 19.30 Uhr im Nachbarschaftsbüro.

Aufgrund der positiven Erfahrungen mit den „Rödelheimer Musiknächten“ soll die beliebte Veranstaltung auch 2019 fortgeführt werden. Geplant ist wieder eine Stadtteilveranstaltung mit einem breiten musikalischen Spektrum - von Klassik über Punk, Chormusik, Blues, Jazz, Folk bis hin zu Orgelmusik, DJ oder Tango - und mit unterschiedlichen Bühnen sei es bei Vereinen oder Gewerbebetrieben, in Privaträumen und sozialen Institutionen. Wie in den Vorjahren geht es dabei um eine nicht-kommerzielle Stadtteilveranstaltung, die von aktiven Rödelheimer Bürgerinnen und Bürgern gemeinsam mit dem Quartiersmanagement der Diakonie Frankfurt auf die Beine gestellt wird. Bei der Rödelheimer Musiknacht stehen „Stadtteil-Schwung“, Musik und aktive Begegnung im Vordergrund. Alle, die einen Bezug zum Stadtteil Rödelheim haben und sich an der nächsten Musiknacht beteiligen möchten, sei es als Musiker, Gastgeber, Helfer oder Sponsoren, sind zur Teilnahme eingeladen. Über Konzeption, Rahmenbedingungen, Termin und den Organisationsplan des Events wurde bereits im November gesprochen. Jetzt folgt das letzte Planungstreffen. Mehr Informationen gibt es auf der Homepage zur Rödelheimer Musiknacht: http://roedelheimer-musiknacht.de.
Ort: Nachbarschaftsbüro, Westerbachstr. 29, Rödelheim-West Kontakt: Nachbarschaftsbüro, Westerbachstraße 29, Tel. 93 49 02 18, E-Mail: roedelheim-west@frankfurt-sozialestadt.de

Saatgut- und Pflanzentauschbörse

Es gibt die Idee am Samstag, 4. Mai von 14 - 18 Uhr eine Saatgut- und Pflanzentauschbörse auf dem Arthur-Stern Platz zu veranstalten. Natürlich von privat zu privat, ohne gewerbliche Teilnehmer.
Wer sich dafür interesseirt und eventuell auch noch praktische Vorschläge machen möchte, kann sich an das Quartiersmanagement  Rödelheim-West/ Nachbarschaftsbüro wenden- in der Westerbachstr. 29; Tel. 93490218.