Montag, 10. August 2020

Bahnhofsgrün Rödelheim und die Pflanze des Monats

Pflanze des Monats August: Gewöhnlicher Hornklee

Der Gewöhnliche Hornklee (Lotus corniculatus) ist ein sogenannter. Schmetterlingsblütler und wird bis zu 30 cm hoch. Für die Raupen etlicher Schmetterlingsarten ist er eine sehr wichtige Futterpflanze. Unter anderem die Raupen des Hauhechel-Bläulings sind auf ihn angewiesen. Die leuchtend gelben Blüten bieten außerdem reichlich Nektar für Bienen und andere Insekten. Die Pflanze wächst gern auf warmen, mäßigtrockenen, nährstoff-und basenreichen Böden.

 

Haben Sie Interesse mitzugestalten? Nächstes Treffen: 02. September 2020 um 18:30 Uhr am Bahnhofsgrün.

 

Aktionsnachmittag mit Besen auf dem Friedhof

Samstag, 29.8. ab 15 Uhr auf dem Friedhof Rödelheim, Westerbachstraße

Der Friedhof Rödelheim ist für viele Menschen ein wichtiger Ort in der Trauer und Erinnerung. Auf Initiative einiger Friedhofsbesucherinnen soll nun ein Aktionsnachmittag stattfinden. Dabei sollen Wege gefegt und vom trockenen Laub befreit werden. Mit dieser Eigeninitiative wollen die Bürgerinnen zum guten Zustand der Friedhofsanlage beitragen.

Wer dazu Zeit und Lust hat, ist herzlich zum Mitmachen eingeladen. Am besten soll ein eigener Besen oder Rechen mitgebracht werden. Für Rückfragen und Informationen können Sie sich an das   Nachbarschaftsbüro. Westerbachstr. 29, Tel. 069 93490218 wenden.

 

 

Donnerstag, 6. August 2020

FES-Cleanup - Make Rödelheim clean again!

 Gestern irgendwo in den Weiten des Internets auf diese Aktion gestoßen. Die Frankfurter Entsorger von der FES laden die Bevölkerung zum Mitmachen beim Cleanup am 18. und 19. September ein: https://cleanup.fes-frankfurt.de/.

Klar: Manch einer denkt jetzt. Ey, spinnen die, wofür zahle ich denn Müllgebühren. Sicher, und davon nicht einmal wenig. Aber Corona, die Schließung von Restaurants, Clubs, Diskotheken und anderen Versammlungsorten haben ihre Spuren hinterlassen und die FES-Leute können bürsten wie die Fürsten - sie kommen kaum noch hinterher. 

Und wenn man mal Montagsmorgens mit dem Rad durch die Grünanlagen fährt und die überquellenden Mülleiner sieht (meist liegt Säckeweise Dreck daneben, der nicht unbedingt nach reinen Picknick-Abfällen ausschaut) oder die einschlägigen Nischen und Ecken im Biegwald ansteuert, weiß, dass die FES das kaum alleine schaffen kann. 

Und auch dafür überhaupt nicht gedacht und zuständig ist. 

Der Dreck liegt aber trotzdem herum. Ändert sich daran nichts, wird es wahrscheinlich nur noch mehr werden.

Sei`s drum. Per Whatsapp waren schnell einige befreundete Familien gefunden, die sich dem "Team Weingarage" anschließen wollen - 25 sind wir schon. Über den Link können sich weitere Gruppen registrieren. Müllzangen und Handschuhe können von der FES bezogen werden - es muss sich also niemand die Hände schmutzig machen, oder die frisch manikürten Nägel ruinieren. 

Auch den Müll muss niemand irgendwo hin karren. Einfach im Bahnweg am Sammelpunkt abstellen und fertig. Also fragt nicht nur, was Eurer Stadtteil für Euch tun kann, sondern was Ihr für Euren Stadtteil tun könnt. Schnappt Euch Zange, Handschuhe und Müllsack und make Rödelheim clean again.

Mittwoch, 5. August 2020

und wieder tagt der Ortsbeirat ...

Die nächste 
Sitzung des Ortsbeirates 7 findet
am Montag, dem 17. August 2020, 19.30 Uhr,
Bürgerhaus Nordweststadt (SAALBAU Titus Forum), Großer Saal, Walter-Möller-Platz/Nidaforum 2 statt. Hier finden Sie die Tagesordnung .. weiterlesen...

Hinweis für Besucherinnen und Besucher der Sitzung: Stark reduzierte Platzkapazität aufgrund der derzeit geltenden Abstands- und Hygieneregeln. Entsprechend dem Publikumsandrang kann der Einlass nicht für alle Besucherinnen und Besucher der Sitzung garantiert werden. Es wird  gebeten, eine Mund-Nase-Bedeckung zu tragen.

Brentanobad : Lesung mit Elsemarie Maletzke am Krimipool

Bei sonnigem Wetter Schwimmmengehen und anschließend unter Bäumen einen coolen Krimi lesen – dies war in den vergangenen Jahren im Brentanobad möglich. In Corona-Zeiten musste allerdings der „KRIMIPOOL im Brentanobad“, ein offener Bücherschrank, der auf Kriminalromane spezialisiert ist, geschlossen bleiben.  Krimi-Freund*innen werden aber zumindest in den Genuss der Lesung im Brentanobad kommen: Die Frankfurter Autorin Elsemarie Maletzke wird aus ihrem neuen Gartenkrimi „Magnolienmord“ lesen, am Freitag, 21. August 2020, nach Badeschluss, um 19.30 Uhr im Brentanobad am Rödelheimer Parkweg.

Für die Lesung kooperieren das Quartiersmanagement Rödelheim-West des Diakonischen Werkes für Frankfurt und Offenbach im „Frankfurter Programm – Aktive Nachbarschaft“, der Förderverein „FörSteR“ der Stadtteilbibliothek Rödelheim und die Bäderbetriebe der Stadt Frankfurt am Main.

Aufgrund der Corona-Regeln ist die Anzahl der Plätze limitiert. Eintrittskarten (kostenfrei) gibt es ab 10. August beim Quartiersmanagement Rödelheim-West (Westerbachstr. 29) und in der Stadtteilbibliothek Rödelheim (Radilostr. 17-19).


 Elsemarie Maletzke liest aus „Magnolienmord“

Simon Jankowskis schwacher Punkt sind seine geliebten Magnolien. Um sie zu retten, lässt er sich auf einen gefährlichen Handel mit einem Erpresser ein. Denn Simon hat mehr als seinen Ruf und seinen Job zu verlieren. Der angesehene polnische Wissenschaftler schmuggelt seltene und streng geschützte Pflanzen außer Landes. Als ihm ein Kollege auf die Schliche kommt und droht, ihn auffliegen zu lassen und Simons Magnolien zu vernichten, ist er bereit, als Kurier ein geheimnisvolles Päckchen nach Frankfurt zu bringen, um es auf dem alten jüdischen Friedhof zu deponieren. Doch als die passionierte Gärtnerin Elinor das Päckchen findet, ist Simon dem Tode nahe und Elinor wird zur Gejagten.
»Maletzke schreibt außerordentlich gut, sehr anschaulich, mit viel Augenzwinkern, Schwung und Eleganz, mit Spaß an der Sprache und an ihren skurrilen Figuren.«
Ursula May, hr2-Kultur

Elsemarie Maletzke begann 1968 in der Redaktion der Satire-Zeitschrift Pardon und ging 1974 als Deutschlehrerin nach Irland. Zurück in Deutschland arbeitete sie als Redakteurin bei Titanic und Pflasterstrand. Seit Anfang der 1980er Jahre veröffentlicht sie Reiseführer, Biographien und Gartenbücher. 2009 wurde sie mit dem Robert-Gernhardt-Preis ausgezeichnet. Elsemarie Maletzke lebt und arbeitet als Reisejournalistin und Autorin in Frankfurt am Main.

 

 

Dienstag, 4. August 2020

Montag, 27. Juli 2020

Flohmarkt am Bahnhof

Der nächste Bahnhofs-Flohmarkt findet am 8. August 2020, 9 bis 14 Uhr in Rödelheim am Bahnhofsvorplatz (Baruch-Baschwitz-Platz) statt. Standaufbau ab 7.30 Uhr

Anmeldung: ACHTUNG NEUES ANMELDEVERFAHREN:
Die Anmeldung kann in der Woche von Mittwoch bis Freitag vor Flohmarktbeginn in der Zeit von 18 bis 20 Uhr unter der Handy-Nr. 0152 216 33889 vorgenommen werden (SMS, WhatsApp) oder per E-Mail: flohmarkt1999@online.de. Ein Platz wird bis 7:30 Uhr reserviert und vor Ort bezahlt. Standgebühr: 9,00 € pro Tapeziertisch (max. 3 m lang, 0,60 m tief). Jeder weitere Meter bzw. ein kleiner Wäscheständer 4,00 € oder großer Wäscheständer 6,00 €.  
Bitte denken Sie an die allgemeinen Coronaregeln!

Mittwoch, 22. Juli 2020

die nächste Folge von Wortsalon Schlitz

ist jetzt online und hier zu finden:
Und wer mehr wissen will, kann hier den FAZ-Artikel



Life is strange.....

Wer gerne mal einen surrealen Blick auf die Corona-Zeit werfen möchte, dem empfehlen wir die neuste Filmproduktion von RaUM in Kooperation mit Gallus Zentrum: „Life is strange“.
Zu sehen ist ein neuer und sehr unterhaltsamer Film mit Corona-Virus, frisch von diesem Sommer,  aus dem RaUM für Kinder und Teenies der Evang. Cyriakusgemeinde. 

Hier gehts zum Film : Life is strange!

Donnerstag, 16. Juli 2020

Buch made in Rödelheim

Bevor es nun einige aus anderer Quelle erfahren. Die vergangenen Monate seit der Rückkehr aus Brasilien habe ich unter anderem dafür genutzt, um ein Buch zu schreiben.

Es ist kein luftig leichter Erfahrungsbericht geworden, a la "Überleben als Familie in Rio de Janeiro" (was ich auch cool gefunden hätte, aber das wollte niemand haben. Also zumindest kein Verlag).

Also habe ich mich an ein politisches Sachbuch begeben, dessen Protagonist zurzeit alles tut, um das Interesse hochzuhalten. Marketingmäßig ist das natürlich toll, für die Menschen in Brasilien, die zurzeit extrem unter der Corona-Pandemie leiden, ist das natürlich äußerst tragisch.

Ich will gar nicht zu viel darüber erzählen, darum zitiere ich hier den offiziellen Ankündigungstext des Verlags:

"2018 wurde der Populist Jair Bolsonaro zum Staatsoberhaupt des größten Landes von Südamerika gewählt. Der frühere Offizier versprach den Brasilianern einen radikalen Neuanfang, die Beseitigung von Korruption und die Bekämpfung der Gewalt. Doch auf Besserung wartet die Bevölkerung bis heute vergeblich. Die soziale Lage verschärft sich weiter, in Amazonien treibt der Präsident den Raubbau an der Natur brachial voran, und rücksichtslos geht er gegen Linke, ethnische Minderheiten und politische Gegner vor. In der Corona-Krise spielte er die Gefahr herunter und verhinderte rechtzeitige Schutzmaßnahmen, um die Wirtschaft nicht zu belasten.
Wer ist dieser Mann, wo kommt er her, und wie konnten seine Parolen bei den Bürgern verfangen? Andreas Nöthen hat den Aufstieg Bolsonaros aus der Nähe miterlebt. Er zeichnet das Porträt eines rechten Populisten, der als vergleichbarer Typ auch andernorts auf der Welt anzutreffen ist." 

Erhältlich ist es im gut sortierten Fachhandel, beispielsweise auf Bestellung bei Pappmarché. Die ISBN lautet: 978-3-96289-096-4

Dienstag, 14. Juli 2020

Sommerferien auf dem Spielplatz Zentmarkweg - Programm für Schulkinder non-stop

Auf dem Spielplatz Zentmarkweg wird in den Sommerferien, sechs Wochen lang, an den Nachmittagen wieder ein „aktives Sommer-programm“ für Kinder aus der Nachbar-schaft angeboten. Wie schon im vergangenen Jahr ersetzt es punktuell die langjährige pädagogische Spielplatz-betreuung. Das Programm wird auch in diesem Sommer von verschiedenen Einrichtungen gestaltet. Gefördert und koordiniert wird das umfangreiche Angebot vom Quartiersmanagement Rödelheim-West des Diakonischen Werkes für Frankfurt und Offenbach.
In den ersten drei Ferienwochen entwickelt die Einrichtung RaUM der Evangelischen Cyriakusgemeinde wieder ein traumhaft „magisches“ Ferienleben auf dem Spielplatz (mehr dazu unter RaUM, Tel. 783862).

Im Anschluss daran steht die vierte Ferienwoche unter dem Motto „Druckwerkstatt und Naturdetektive“. Das kreative Angebot für Schulkinder leitet die Künstlerin Nicole Wächtler. Mit dem Jungen Museum sind die Naturdetektive unterwegs.
In der fünften und sechsten Ferienwoche sorgt die Crew des Kinderzirkus Zarakali mit einem Zirkusworkshop für ein buntes Treiben mit viel Spaß am Zentmarkweg
Zum aktiven Sommerprogramm sind Kinder und Jugendliche im Alter ab sieben Jahren eingeladen. Die Angebote richten sich vor allem an Kinder und Eltern aus dem Stadtteil Rödelheim.Eine Tagesanmeldung ist wegen der Corona-Regeln unbedingt erforderlich. Die Anmeldung kann jeweils auf dem Spielplatz erfolgen.

Kinder sollten für den Spielplatzbesuch ein Getränk, eine Decke sowie Sonnen- oder Regenschutz und eine Maske dabeihaben. Die Teilnahme von Kindergruppen aus Betreuungseinrichtungen ist nicht vorgesehen.
Nähere Informationen gibt es im Nachbarschaftsbüro an der Westerbachstraße 29, Telefon 93 49 02 18.




Montag, 13. Juli 2020

Bahnhofsgrün Rödelheim präsentiert die Pflanze des Monats Juli: der Natternkopf

© Hannelore Jütte / Fotofreunde Rödelheim
Der Natternkopf 
 
(Echium vulgare ) gehört
zur Familie der Rauhblatt-gewächse , was die borstigen
Härchen an Stängel und Blättern eindrucksvoll belegen.
Der Gewöhnliche Natternkopf ist zwei oder mehrjährig
und wird bis zu 100 cm hoch. Die Blüten gaben dem
Natternkopf seinen deutschen Namen: Die Form seiner
Einzelblüte soll an den Kopf einer Natter erinnern und die Staubgefäße, die aus den Blüten hängen, ähneln einer gespaltenen Schlangenzunge . Er besiedelt gerne sandig lehmige, trockene, durchlässige Ruderalflächen . Die nektarreichen Blumen locken unzählige Insekten, vor allem Bienen, Schwebfliegen und Schmetterlinge, wie z.B. Distelfalter und Schwalbenschwanz an.


Haben Sie Interesse mitzugestalten?
Vorerst treffen wir uns nur nach vorheriger Absprache per
E Mail: info@bahnhofsgruen.de

Donnerstag, 9. Juli 2020

Brückenfest am Blauen Steg – zwischen echt und digital – am Sonntag, 6.9.2020

2019

Um kreative Unterstützung der Rödelheimer*innen wird gebeten



Das Brückenfestkomitee war sich schnell einig: ganz ohne Brückenfest am Blauen Steg kann es auch in diesem Jahr nicht gehen. Deshalb wurde das Fest nicht abgesagt, sondern gemeinsam gegrübelt und diskutiert, welche Variationen denkbar, machbar und vergnüglich wären.


… digital

Nun steht fest (Stand jetzt), dass es eine digitale Plattform für das Brückenfest geben wird, wetterfest und jederzeit abrufbar, sollen Beiträge präsentiert werden, die auch beim realen Fest zu finden gewesen wären. Beispielweise die Musikbeiträge der Bands , die schon früher am Blauen Steg aufgetreten sind oder das Stadtteil-Kino mit Filmen über Rödelheim.

Neu ist dabei eine Talentshow. Unter dem Motto „Rödelheim zeigt was es kann“ bitten wir um kreative Beiträge, gerne als Videos, die besondere Aktivitäten und Darbietungen aufzeigen. Die Talentshow ist dabei offen für alle Genres – ganz egal ob es um die Riesenkürbisse im Garten, akrobatische Vorführungen auf dem Balkon, Stepptanz am Blauen Steg oder um eine Balletteinlage handelt.

Ein weiterer Aufruf gilt wie in den letzten Jahren unserem Kuchenbüffet und dem „Blick in Rödelheimer Kochtöpfe“. Weil es keine Essenstände „in echt“ geben wird, wird stattdessen eine Rezeptsammlung gestartet. Gesammelt werden Rezept und Foto des selbstgebackenen Kuchens. Wer mag, kann auch im Video die einzelnen Arbeitsschritte erklären. Das gleiche Prinzip gilt auch für den Blick in Rödelheimer Kochtöpfe. Mit der Rezeptsammlung wird ab sofort begonnen. Einsendungen der Kuchen und Speisen bitte an mail: roedelheim-west@frankfurt-sozialestadt.de



…  echt

Damit das Brückenfest nicht nur im „luftleeren Raum“, sondern auch mit sozialer Begegnung stattfinden kann, wird es am Sonntag, 6.9.2020 auch kleine dezentrale Aktionen und Installationen rund um den Blauen Steg geben. Mit Musik, Geocaching, Bildergalerie und Kasperletheater soll zumindest ein Hauch von Brückenfest um die blaue Brücke wehen. Dabei werden alle Corona-Regeln eingehalten.



Mehr Informationen gibt es beim Quartiersmanagement Rödelheim-West (Nachbarschaftsbüro), Westerbachstr. 29; Tel. 069 93490218; Mail: roedelheim-west@frankfurt-sozialestadt.de