Dienstag, 24. November 2020

Neues vom Ortsbeirat: Gestaltung der Bahnhofswände

Der Antrag im Ortsbeirat zur Gestaltung der Zu- bzw. Abgänge (Rampen) der Rödelheimer Bahnhofsunterführung wurde in de letzten Sitzung einstimmig angenommen:

"Der Ortsbeirat stellt aus seinem Budget eine Summe von maximal 17.000 € zur Verfügung, um die beiden Zu- bzw. Abgänge (Rampen) der Rödelheimer Bahnhofsunterführung durch den Künstler Justus Becker gestalten zu lassen. Die Gestaltung durch den Künstler erfolgt in Abstimmung mit dem Ortsbeirat und kann in zwei Teilen innerhalb eines Jahres erfolgen. Die Realisierung zumindest eines Teils noch im Jahr 2020 wird angestrebt."

 

Kommentare:

Heike Hecker hat gesagt…

Wie schade, dass der Ortsbeirat sich keinen Bürgerdialog und keine Beteiligung der Rödelheimer KünstlerInnen-Szene vorstellen konnte.
Dies hätte ein spannendes partizipatives Gestaltungsprojekt werden können, vielleicht ja sogar unter der fachlichen Leitung des ausgewählten Künstlers.

Anonym hat gesagt…

Wie schade, dass die gewählten Motive 08/15 Style sind. Alles schon gesehen und langweilig (in der Stadt sind diese Motive an vielen Orten), ich hätte mir mehr Mut gewünscht. Viele Freund:innen von mir denken ebenso. Ein Dialog hätte sicher gut getan, gerade für einen sehr zentralen Platz in Rödelheim. In den Stadtteilen ist Partizipationsmöglichkeit der Bewohner:innen eh sehr dünne, was Mitgestaltung/-bestimmung betrifft.

Wie war das? Wer bezahlt, bestimmt?

Frohe Weihnachten und bleibt gesund.

Aaron