Mittwoch, 21. Oktober 2020

Rödelheim-West : Bank und Baum zum Geburtstag

Das kommunale "Frankfurter Programm – Aktive Nachbarschaft" wird 20 Jahre alt und es ist in genau 20 Quartieren im Frankfurter Stadtgebiet verankert. In Rödelheim -West begann  das Quartiersmanagement  seine Arbeit im Jahr 2008. Die stadtweiten Jubiläumsveranstaltungen wurden wegen der  Corona-Pandemie  zwar verschoben. Aber ein Geburtstagsgeschenk für die Rödelheimer*innen gibt es trotzdem: Anlässlich des Jubiläums wird Designer Marco Poblete in Rödelheim-West  eine Bank bauen. Ein Baum als Schattenspender wird demnächst gepflanzt.

Die Nachbarschaftsbank baut der junge Designer Marco Poblete ( http://www.marcopoblete.de) mitten in der Siedlung Zentmarkweg-Wolf-Heidenheim-Straße mit Blick auf Wohnhäuser und den Spielplatz.  Sie ist ausdrücklich als Einladung gedacht, sich auf ein „Schwätzchen“ niederzulassen.

Läuft alles nach Plan, wird die Nachbarschaftsbank am Donnerstag, 29. Oktober 2020 fertig gebaut sein.  Für den Nachmittag ab 16 Uhr  sind alle Interessierten eingeladen, die Bank zu betrachten und beim Probesitzen zu testen. Weil es sich ja um ein Geburtstagsgeschenk handelt, gibt es dazu auch Gebäck zum Knabbern und eine Geburtstagsdekoration. Alles mit dem nötigen Abstand und mit Mund-Nasen-Bedeckung.

Unterstützt wird „Bank & Baum“ in Rödelheim durch das Quartiersmanagement Rödelheim-West (Diakonisches Werk für Frankfurt und Offenbach) und durch das städtische Wohnungsbauunternehmen ABG Frankfurt Holding.

 

Freitag, 16. Oktober 2020

Lesung zum Beethoven-Jahr abgesagt

Leider muss die Veranstaltung "Sprechen wir über Beethoven" mit Eleonore Büning, die am Freitag, 23. Oktober in der Stadtteilbibliothek stattfinden sollte, abgesagt werden. Frau Büning sieht sich verständlicherweise nicht in der Lage, aus Berlin anzureisen. Die Veranstaltung soll möglichst im kommenden Jahr nachgeholt werden. Selbstverständlich werden die im Vorverkauf erworbenen Eintrittskarten in der Stadtteilbibliothek Rödelheim zurückerstattet. 

Förderverein der Stadtteilbibliothek Rödelheim FörSteR e.V. 

Donnerstag, 8. Oktober 2020

Einladung zum Gewinnspiel des Bahnhofsgrüns

 




Lesung im Brentanopark fällt wegen Corona leider aus

 Liebe Bücherfreunde,


Das Coronavirus bleibt auf dem Vormarsch - sehr zum Leidwesen des öffentlichen Lebens. Die Stadt Frankfurt hat vor wenigen Tagen die Coronaregeln verschärft. Unter diesen Umständen ist es für uns leider nicht mehr möglich, die für kommenden Sonntag, 11. Oktober, 15 Uhr geplante Vorstellung des Buchs "Bulldozer Bolsonaro - Wie ein Populist Brasilien ruiniert" wie geplant zu veranstalten. Sie hätte am Pavillon des Heimat- und Geschichtsvereins im Brentanopark stattfinden sollen. Schade.

Zwar sollte die Vorstellung im Freien geschehen, mit Abstand und Hygienespray - aber das Risiko erscheint uns trotz aller Maßnahmen zu hoch. Wir bitten um Euer Verständnis!

Aber ganz ohne muss es dennoch nicht sein. Denn wir haben uns darauf verständigt, die Lesung im Internet zu streamen. Der Link lautet: https://www.facebook.com/andreas.nothen.54/ . Aber natürlich wird die Veranstaltung auch später noch abrufbar bleiben. 

Und sobald es die Pandemie zulässt und das Wetter mitspielt, wird die Lesung nachgeholt.


Dienstag, 6. Oktober 2020

Aktionsnachmittag mit Besen auf dem Rödelheimer Friedhof - Teil 2

Samstag, 10.10. ab 15 Uhr auf dem Friedhof Rödelheim


Auf Initiative von Friedhofsbesucherinnen gab es bereits Ende August einen Aktionsnachmittag auf dem Friedhof Rödelheim. Mehr als 20 Bürger*innen machten mit und trugen mit ihrer Aktion zum guten Zustand des Friedhofs bei. Eine weitere Verschönerungsaktion wurde gleich verabredet: Sie beginnt am Samstag, 10. Oktober 2020, um 15 Uhr auf dem Friedhof, Westerbachstraße 38e. Sie dauert maximal bis 17 Uhr. Wer gerne mitmachen möchte, ist herzlich dazu eingeladen.

Wenn möglich wäre es gut, einen eigenen Besen oder Rechen auf den Friedhof mitzubringen. Für Rückfragen und weitere Informationen können Sie sich gerne an das Nachbarschaftsbüro, Westerbachstr. 29, Telefon 069 93 49 02 18 wenden.

…gemeinsam unterwegs... zur Ausstellung „Bewegte Zeiten: Frankfurt in den 1960er Jahren“.

Quartiersmanagement Rödelheim-West lädt Senioren und andere Kulturinteressierte am 10. Nov. zu einer Führung Karmeliterkloster ein
 
Das Institut für Stadtgeschichte zeigt im Kameliterkloster die Ausstellung „Bewegte Zeiten: Frankfurt in den 1960er Jahren“. „Frankfurt zeigte sich in den 1960er Jahren als eine Stadt im Wandel. Wirtschaftswunder und Wiederaufbau hatten die Mainmetropole zwar in den 1950er Jahren in neuem Glanz erstrahlen lassen, doch die baulichen Herausforderungen nach Kriegsende ließen sich nicht binnen 15 Jahre meistern. So sah sich Frankfurt in den 1960er Jahren weiterhin mit Wohnungsnot und Verkehrsfragen konfrontiert. Gleichzeitig drängten die Frankfurter*innen in der gefestigten westdeutschen Demokratie auf mehr Mitbestimmung: in Bildungs- wie in Baufragen, bei Reformen, dem Umgang mit der eigenen Vergangenheit wie bei politischer Beteiligung.“
 

Wer mehr über diese Zeit erfahren und seine Erinnerungen auffrischen möchte, ist zu dieser Exkursion eingeladen. Der  Ausflug in der Veranstaltungsreihe „…gemeinsam unterwegs…“ des Quartiersmanagements Rödelheim-West des Diakonischen Werkes für Frankfurt und Offenbach startet am 10.11. um 13 Uhr am Bahnhof Rödelheim, Gleis 2.
Aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl ist eine Anmeldung bei Ilse Karge, Telefon 78 11 29, unbedingt erforderlich. Es entstehen außer den Fahrtkosten, die alle Teilnehmenden selbst tragen, keine Kosten.