Samstag, 19. Dezember 2020

Ebbelwoi-Express hält bald auch in Rödelheim


... das könnte man zumindest glauben, wenn man die neue Bemalung in der Bahnhofsunterführung auf sich wirken lässt. Wir wollen wissen: wie gefällt euch die Gestaltung? 

Kommentare: 
»Wie schade, dass der Ortsbeirat sich keinen Bürgerdialog und keine Beteiligung der Rödelheimer KünstlerInnen-Szene vorstellen konnte. Dies hätte ein spannendes partizipatives Gestaltungsprojekt werden können, vielleicht ja sogar unter der fachlichen Leitung des ausgewählten Künstlers.«
»Wie schade, dass die gewählten Motive 08/15 Style sind. Alles schon gesehen und langweilig (in der Stadt sind diese Motive an vielen Orten), ich hätte mir mehr Mut gewünscht. Viele Freund:innen von mir denken ebenso. Ein Dialog hätte sicher gut getan, gerade für einen sehr zentralen Platz in Rödelheim. In den Stadtteilen ist Partizipationsmöglichkeit der Bewohner:innen eh sehr dünne, was Mitgestaltung/-bestimmung betrifft.Wie war das? Wer bezahlt, bestimmt?«
»Super gut ! Hoffentlich bleibt es lange so und wird nicht zugeschmiert!«
»Jedes der Motive an sich schön. Für sich gesehen aber verdrängend, unzeitgemäß bis befremdlich. Der Adler wirkt völlig schräg. Eine Bekenntnis zu was?! Wohl hoffentlich NICHT ein naives Bekenntnisdiktat zur Frankfurt Eintracht oder schlimmeres?! Unser modernes Frankfurt hat doch aktuelleres zu bieten. Wie wär´s mit Green-City und Vielfalt? DER ADLER MUSS WEG!«
»Naive Malerei, lieblos aneinander gereiht, wenig kreativ. Sehr schade.«
 
 

Kommentare:

Manuel hat gesagt…

Super gut ! Hoffentlich bleibt es lange so und wird nicht zugeschmiert!

Anonym hat gesagt…

Jedes der Motive an sich schön. Für sich gesehen aber verdrängend, unzeitgemäß bis befremdlich. Der Adler wirkt völlig schräg. Eine Bekenntnis zu was?! Wohl hoffentlich NICHT ein naives Bekenntnisdiktat zur Frankfurt Eintracht oder schlimmeres?! Unser modernes Frankfurt hat doch aktuelleres zu bieten. Wie wär´s mit Green-City und Vielfalt? DER ADLER MUSS WEG!